Schmuggelversuch am Flughafen Düsseldorf

"Platz für Kleidung oder eine Zahnbürste war in den Koffern keiner mehr"

Schmuggelversuch am Flughafen Düsseldorf: "Platz für Kleidung oder eine Zahnbürste war in den Koffern keiner mehr" Schmuggelversuch am Flughafen Düsseldorf: "Platz für Kleidung oder eine Zahnbürste war in den Koffern keiner mehr" Foto: Hauptzollamt Düsseldorf
Von |

Stolze 79 Kilogramm Wasserpfeifentabak sowie 7000 Zigaretten haben Zöllner am Düsseldorfer Flughafen im Gepäck eines 33-Jährigen entdeckt. Der Mann wollte die Tabakwaren von der Türkei nach Deutschland schmuggeln.

Das teilte das Hauptzollamt Düsseldorf am Dienstag mit. Die Schmuggelware hatte der Verdächtige demnach in zwei Koffern, einem Rucksack und einer Laptoptasche verstaut. 

"Platz für Kleidung oder eine Zahnbürste war in den Koffern keiner mehr", berichtete die Behörde. Gegen den 33-Jährigen leiteten die Beamten noch vor Ort ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung ein.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Kuriose Pfändung in Osnabrück: Zoll versteigert Auto voller Cannabis Kuriose Pfändung in Osnabrück Zoll versteigert Auto voller Cannabis Zum Artikel »

Versteck eines Imbissbetreibers: Zollbeamte machen wertvollen Fund in Staubsauger Versteck eines Imbissbetreibers Zollbeamte machen wertvollen Fund in Staubsauger Zum Artikel »

Ecstasy, Kokain, Falschgeld: Irre! Das hat der Zoll in einem Wasserboiler gefunden Ecstasy, Kokain, Falschgeld Irre! Das hat der Zoll in einem Wasserboiler gefunden Zum Artikel »

Quelle: AFP