Der Raser von Köln

"Darum habe ich Gas gegeben"

Der Raser von Köln: "Darum habe ich Gas gegeben" Der Raser von Köln: "Darum habe ich Gas gegeben" Foto: dpa
Von |

Ermittler des Projekts „Rennen“ der Kölner Polizei gegen illegale Autorennen haben einen Raser geschnappt, der mit Tempo 100 in einer 30er-Zone unterwegs war.

Der 21-jährige Autofahrer fuhr am Samstagabend mit explosionsartigen Auspuffgeräuschen und quietschenden Reifen durch den Kölner Stadtteil Kalk und erwischte dabei fast eine Fußgängerin, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nach einigen hundert Metern hätten die Beamten im Zivilfahrzeug die Fahrt des Rasers gestoppt.

"Der Auspuff ist so laut und knallt, das wollte ich einfach mal richtig hören - drum habe ich Vollgas gegeben", verteidigte sich der 21-Jährige nach Angaben der Polizei. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und er muss sich nun wegen illegalen Autorennens verantworten.

Mehr als 100 km/h zu schnell: Mann rast mit Kindern auf der Rückbank Mehr als 100 km/h zu schnell Mann rast mit Kindern auf der Rückbank Zum Artikel »

1,4 Promille im Einsatzwagen: Feuerwehrmann rast besoffen mit Blaulicht und Sirene 1,4 Promille im Einsatzwagen Feuerwehrmann rast besoffen mit Blaulicht und Sirene Zum Artikel »

Brutale Motorrad-Kamikaze: Brite rast mit über 300 km/h durch frequente Straßen Brutale Motorrad-Kamikaze Brite rast mit über 300 km/h durch frequente Straßen Zum Artikel »

Quelle: dpa