Schreckliche Tat in Australien

Mann setzt seine Frau unter Drogen, um Töchter zu vergewaltigen

Schreckliche Tat in Australien: Mann setzt seine Frau unter Drogen, um Töchter zu vergewaltigen Schreckliche Tat in Australien: Mann setzt seine Frau unter Drogen, um Töchter zu vergewaltigen Foto: Shutterstock / Tinnakorn jorruang
Von |

In Australien ist ein Mann zu 32 Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte seine Partnerin über einen längeren Zeitraum unter Drogen gesetzt und anschließend ihre minderjährigen Töchter vergewaltigt.

Alles fing damit an, dass die Frau, dessen Name von "DailyStar" nicht veröffentlicht wurde, sich immer häufiger seltsam müde fühlte und eine gewisse Lethargie entwickelte. Nachdem Ärzte keinen Grund für diesen Zustand gefunden hatten, war es die eigene Tochter, die Licht ins Dunkel brachte.

Aufmerksam wurde die Mutter darauf, weil die Zwölfjährige aufhörte, ihren Stiefvater Timothy James Stewart "Dad" zu nennen. Auf Nachfrage sagte das Mädchen seiner Mutter: "Du kennst ihn nicht. Du hast keine Ahnung, wer er ist." Und genau diese beiden Sätze hätten der Australierin die Augen geöffnet: "In diesem Moment wusste ich es. Ich hatte sofort dieses Gefühl im Magen."

Sofort konfrontierte sie ihren Mann mit ihrem Verdacht. Der versuchte zu fliehen, wurde aber kurze Zeit später von der Polizei gefasst. Nach seiner Verhaftung beteuerte Stewart zunächst, das Mädchen habe ihn verführt und sie hätten wie ein verheiratetes Paar gelebt. Weil die medizinischen Untersuchungen jedoch ergaben, dass der Teenager unter Drogen stand, rückte er mit der Wahrheit raus: Vier Jahre lang hatte Stewart Schlaftabletten genutzt, um die Mutter schläfrig und ihre beiden Töchter gefügig zu machen. Drei Mal pro Woche habe er sich an den Mädchen vergangen. Zudem wurden Nacktbilder der beiden auf seinem Telefon entdeckt.

Eine der Töchter hatte mehrfach versucht, mit Briefen auf die Vergewaltigungen aufmerksam zu machen, doch ihr Stiefvater hatte diese immer zerstört, bevor sie fremde Hände erreichen konnten. Nun hat der Spuk aber ein Ende: Stewart bekannte sich in 99 Fällen des Missbrauchs schuldig, in 28 weiteren Straftaten, darunter Drogenmissbrauch, Vergewaltigung und den sexuellen Übergriffen auf die jüngere Tochter, sprach ihn das Gericht schuldig. Nun muss er für 32 Jahre ins Gefängnis.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Aus Sicherungsverwahrung geflohen: Vergewaltiger kehrt nach Ausgang nicht zurück Aus Sicherungsverwahrung geflohen Vergewaltiger kehrt nach Ausgang nicht zurück Zum Artikel »

Opfer zog Täter in Flammen: Mann vergewaltigt Frau, zündet sie an und stirbt selbst Opfer zog Täter in Flammen Mann vergewaltigt Frau, zündet sie an und stirbt selbst Zum Artikel »

Ehemann schnappt sich Machete: Mann will Schwangere vergewaltigen und wird abgestochen Ehemann schnappt sich Machete Mann will Schwangere vergewaltigen und wird abgestochen Zum Artikel »

Tinder-Date extrem: Pornodarstellerin entgeht knapp einer Vergewaltigung Tinder-Date extrem Pornodarstellerin entgeht knapp einer Vergewaltigung Zum Artikel »

77 Frauen vergewaltigt und getötet: Dieser Mann ist der gefährlichste Serienmörder Russlands 77 Frauen vergewaltigt und getötet Dieser Mann ist der gefährlichste Serienmörder Russlands Zum Artikel »