Streit um Lohn für Prostituierte

Mann an Bordellfenster brutal zusammengeschlagen

Streit um Lohn für Prostituierte: Mann an Bordellfenster brutal zusammengeschlagen Streit um Lohn für Prostituierte: Mann an Bordellfenster brutal zusammengeschlagen Foto: Kaspars Grinvalds/shutterstock
Von |

In Aachen wurde am Freitagmorgen ein Mann von drei unbekannten Männern brutal am Fenster eines Bordells zusammengeschlagen.

Wie die Polizei Aachen mitteilte, erlitt der 38-Jährige mehrere Platzwunden am Kopf und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Unbekannten hatten ihn mit einem Messer angegriffen und mit Teleskopschlagstöcken auf ihn eingeschlagen. Zudem sollen sie sein Handy gestohlen haben.

Nachdem die Männer von dem Opfer abgelassen hatten, ergriffen sie die Flucht. Grund für die Auseinandersetzung war nach Polizeiangaben ein Streit über die Bezahlung einer Prostituierten.

Gefahr für die Öffentlichkeit: Mann muss Polizei vor Sex um Erlaubnis bitten Gefahr für die Öffentlichkeit Mann muss Polizei vor Sex um Erlaubnis bitten Zum Artikel »

Am Tatort fanden die Polizisten Blutspritzer und Teile eines Teleskopschlagstocks, die sie sicherstellten. Hinweise auf die Täter gebe es bislang nicht.

Deutschlands erster Puppenpuff: Bordoll in Dortmund: Vor allem sonntags herrscht viel Verkehr Deutschlands erster Puppenpuff Bordoll in Dortmund: Vor allem sonntags herrscht viel Verkehr Zum Artikel »

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!