Großfahndung in Aachen

Mann bietet Mädchen Geld für Sex

Großfahndung in Aachen: Mann bietet Mädchen Geld für Sex Großfahndung in Aachen: Mann bietet Mädchen Geld für Sex Foto: dpa
Von |

Große Aufregung in Aachen: Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach einem möglichen Kinderschänder. Der Mann soll am Dienstag  Kinder angesprochen und Geld für Sex geboten haben.

Die Behörde hatte bereits vor Schulbeginn am Morgen ihre Streifentätigkeit in diesem Bereich verstärkt. Gleichzeitig läuft die Fahndung nach dem unbekannten Mann, der in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr im Bereich der Trierer Straße, zwischen Hochstraße und Weiern, mehrere Kinder angesprochen und ihnen Geld geboten hatte. Als Gegenleistung sollten sie hierfür sexuelle Handlungen an ihm vornehmen.

Die Mädchen reagierten richtig und liefen weg, vertrauten sich Umstehenden oder ihren Eltern an. Diese alarmierten dann die Polizei. Zu einem Übergriff des Mannes kam es nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Die Beschreibung des Unbekannten: Der Mann soll etwa 40 bis 50 Jahre alt sein, war 1,80 bis 1,85 Meter groß, dicker Bauch, sonnengebräunte Haut, Glatze. Während des Ansprechens der Kinder soll er eine Sonnenbrille mit auffällig rot-pinkfarbenen Gläsern getragen haben.