Foto: Henning Kaiser/dpa und dieserbobby/Two Sides/dpa
Foto: Henning Kaiser/dpa und dieserbobby/Two Sides/dpa

In der vergangenen Woche sah es kurz so aus, als würde zwischen Capital Bra und Dieter Bohlen ein fetter Streit anstehen, doch noch am selben Tag folgte die Versöhnung. Mittlerweile ist sogar klar: Zusammen legen beide den Modern-Talking-Klassiker „Cheri Cheri Lady“ neu auf. Auf Instagram meldeten sich beide gemeinsam in einer Videobotschaft zu Wort, kurz darauf folgte die Verkündung des Erscheinungsdatums.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Single „Cherry Lady“ pünktlich um Mitternacht auf dem YouTube-Kanal von Capital Bra veröffentlicht – und innerhalb weniger Stunden hundertausende Male abgerufen. Am Freitagmorgen um 7.30 Uhr brachte es der nur 2:20 Minuten kurze Song bereits auf über 485.000 Klicks.

Im Video ist neben Capital Bra allerdings nur eine attraktive Frau in knappem Höschen zu sehen, die sich mit dem Rapper im Bett räkelt. Dazu rappt Bra: „Roll im Benz, es ist Nacht und ich weiß, dass es passt. Zwischen uns hat’s gefunkt beim ersten Mal. Auch wenn’s keiner versteht, du hast meinen Kopf verdreht. Deine Art, wie du tanzt im Gucci-Kleid.“

Im Refrain heißt es dann: „Cherry Cherry Lady, du bist was Besonderes, eine Frau für’s Leben oder für ’ne Nacht. Cherry Cherry Lady, steig ein Baby, komm schon! Lass uns heute frei sein, nur für diese Nacht.“ Von Dieter Bohlen fehlt im Video übrigens jede Spur. Aber seht selbst:

Doch wie kam es zu der Zusammenarbeit zwischen Capital Bra und Dieter Bohlen? Ein kurzer Rückblick: Nachdem der Pop-Titan himself gegenüber der „Bild“ zum Rundumschlag gegen die Rapper-Szene ausholte, zeigte sich Erfolgsrapper Capital Bra ziemlich angepisst. Dieters Gesicht falle bald ab vor lauter Botox, das er sich da rein ballert, meinte Capi unter anderem. Der Grund für seine Wut war dieses Bohlen-Zitat: „Ich glaube nicht, dass in 35 Jahren sich noch jemand um Songs von Capital Bra juckt.“

Doch nur wenige Stunden später gab Capital zu Protokoll, dass er mit „Herrn Dieter“ telefoniert habe, es sei alles cool zwischen den beiden. Und auch Bohlen gab zu verstehen, dass es keinen Streit gibt. Vielmehr folgte die Kehrtwende: Bohlen feierte sogar einen Song von Capital Bra in seiner Instagram-Story ab.

Im Anschluss wurde schnell über eine mögliche Zusammenarbeit der beiden spekuliert. Auf Instagram kommentierte der DSDS-Juror einen Fan-Wunsch nach einem Feature mit den Worten: „Ja, Capi hat schon geantwortet. Jetzt muss uns nur noch was einfallen.“

In der Nacht zum Dienstag dann die Überraschung: Capital Bra postete auf Instagram ein Video, auf dem er den Modern-Talking-Klassiker „Cheri Cheri Lady“ neu aufleben lässt und dem 80er-Jahre-Hit sogar schon einen neuen, deutschen Text verpasst. Und so klingt das Ganze:

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Capital Bra (@capital_bra) am Mär 18, 2019 um 6:25 PDT

Am Donnerstag (21. März) meldeten sich beide in einem gemeinsamen Instagram-Video auf Bohlens Account zu Wort. Seine Insta-Rubrik „Dieters Tagesschau“ funktionierte der Pop-Titan kurzerhand zu „Dieter trifft die größten der Stars der Welt“ um. Dort plaudern beide über ihre Zusammenarbeit: Der Bratan dankt Dieter, während dieser den Rapper für seine „mega mega mega mega“ Interpretation seines 80er-Jahre-Hits lobt. Beide erwarten, dass „Cheri Cheri Lady“ durch die Decke geht. Oder wie Capital Bra sagt: „Wir werden RASIEREN!“

Kurz darauf folgte die nächste Videobotschaft, in der der Erfolgsrapper und Bohlen die Bombe platzen ließen. In der Nacht zum Freitag (22. März) werde um 0 Uhr das „Cheri Cheri Lady“-Remake erscheinen – und wie wir jetzt wissen, haben Bohlen und Bra Wort gehalten.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Heute wird rasiert braaa 0 Uhr kommt was krankes auf euch zu mit Video und überall zum Streaming @dieterbohlen

Ein Beitrag geteilt von Capital Bra (@capital_bra) am Mär 21, 2019 um 6:58 PDT

Für den Pop-Titan ist es nicht die erste Zusammenarbeit mit einem Rapper. Kay One veröffentlichte im vorigen Jahr ein Remake des alten Modern-Talking-Songs „Louis Louis“ und generierte damit über 82 Millionen Klicks auf YouTube.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!