Foto: dpa / Rick Scuteri
Foto: dpa / Rick Scuteri

Diesen Tag werden Alex Goldschmidt und sein Freund Ross Girard wohl niemals vergessen. Auf ihrer Verlobungsfeier tauchte überraschenderweise Taylor Swift auf und gab einen ihrer Songs zum Besten.

Wie das Portal „E! News“ berichtet, hatte Goldschmidt die Sängerin zuvor kontaktiert und ihr von seinen Plänen erzählt. Er verriet ihr, dass sein Freund Ross seit Jahren von ihr schwärme und ihr Titel „King of My Heart“ eine ganz besondere Bedeutung für die beiden habe.

Dass die zehnfache Grammy-Gewinnerin seinem Wunsch nachkommen würde, daran glaubte Goldschmidt aber nicht. Umso überraschter war er, als die 29-Jährige tatsächlich mit ihrer Gitarre vor ihm stand. „Ich war schon eine Weile nicht mehr auf Tour, aber ich hoffe, es ist trotzdem in Ordnung. Ich bin auf jeden Fall vorbereitet“, sagte Taylor.

Und natürlich war es in Ordnung – sogar mehr als das. „Das ist von Alex, aber von mir gesungen“, kündigte sie den Song an, zu dem Alex seinem Ross einen Heiratsantrag machte. „Ich kann Taylor nicht genug dafür danken, dass sie mir geholfen hat, diesen Tag unvergesslich zu machen“, schrieb Goldschmidt auf Instagram.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

She came, she sang, I’m dead. #RossAndAlexForever @meadowrunnerpro

Ein Beitrag geteilt von Alex Goldschmidt (@alexandergold) am Feb 23, 2019 um 6:35 PST

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!