Tina Turner
Foto: Herbert P. Oczeret/APA FILE/dpa

„Simply the Best“ heißt eine Show, in der Tina Turner gefeiert wird. Dennoch hat die US-Sängerin den Tourveranstalter verklagt. Denn die Plakate sind nach ihrer Meinung so gestaltet, dass man glauben könnte, sie würde selbst auftreten.

Tina Turner hat einen bayerischen Tourneeveranstalter verklagt. Die heute 79 Jahre alte US-Sängerin („Better Be Good To Me“) stört sich an den Werbeplakaten für die Show „Simply The Best – Die Tina Turner Story“, in der ihr Leben und ihre Karriere nachgezeichnet werden.

Die Frau auf den Plakaten sei ihr zu ähnlich, kritisiert sie. Man könne meinen, dass sie selbst dort auftreten würde. Der Fall wird am Mittwoch (12.10 Uhr) vor dem Landgericht Köln verhandelt.

Die Cofo Entertainment GmbH & Co.KG aus Passau weist das zurück. „Wir sagen ja nicht: Erleben Sie Tina Turner live“, sagte der Marketingbeauftragte Johannes Heininger der Deutschen Presse-Agentur.

Seines Wissens habe das auch noch nie jemand geglaubt. Schließlich sei allgemein bekannt, dass Tina Turner ihre Karriere vor zehn Jahren beendet habe. Aber natürlich sei die Show eine Hommage an Tina Turner, und dementsprechend sehe die Darstellerin Dorothea „Coco“ Fletcher der jungen Tina Turner ähnlich.

Die Show tourt den Angaben zufolge seit 2017 durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und ist schon 88 Mal aufgeführt worden. Nächstes Jahr starte die nächste Tour mit 60 weiteren Aufführungen. „Die Nachfrage ist groß, wir sind sehr zufrieden“, sagte Heininger.

Quelle: dpa