Rapper Future
Foto: AFP/AMER HILABI

Von Attendorn im Sauerland auf die große Bühne: Ein durch eine mutmaßliche Verwechslung zu unverhoffter Bekanntheit gelangter Schüler und Rapper aus Nordrhein-Westfalen hat bereits Tausende neue Hörer gewonnen.

„Bis gestern Abend wurde mein Song ungefähr 18000 Mal angehört, heute Morgen dann schon über 43000 Mal“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Hinter dem Pseudonym „Future“ verbirgt sich der 15-Jährige Emre Nalci.

Am 9. August hatte er nach eigenen Angaben seinen Song „Ausländer 2“ beim Musikstreamingdienst Spotify veröffentlicht. Auf der Plattform sei das Lied dann auf dem Profil des ungleich berühmteren gleichnamigen US-Rappers Future (35, „Mask Off“) unter „Neuerscheinungen“ gelistet worden. Durch Freunde habe er davon erfahren, so Emre. Er selbst befinde sich im Urlaub in der Türkei.

Vor einem Jahr hatte der Schüler „Ausländer 1“ geschrieben, wie er erzählt. In den Liedern gehe es um Vorurteile gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund. „Das ist ein Thema, das mich auch betrifft.“

Zu seinem Künstlernamen sei der Jugendliche über sein früheres Pseudonym „thefuturegamerhd“ gekommen. Irgendwann habe er sich dann einfach nur noch „Future“ genannt, ohne Anlehnung an das US-amerikanische Pendant.

Von Spotify selbst bekam Emre nach eigenen Angaben keine Nachricht zu der mutmaßlichen Verwechslung. Sein Song ist mittlerweile von der Seite des US-Rappers verschwunden – und unter eigenem Profil gelistet.

Quelle: dpa