Foto: dpa/Rolf Vennebernd
Foto: dpa/Rolf Vennebernd

Aktuell gehören RAF Camora und Bonez MC zu den größten Namen im deutschen Rap. Die beiden sind auf Tour und treten bei ihren ausverkauften Konzerten vor zehntausenden Fans auf. In München waren allerdings auch 110 Polizisten unter den Zuschauern.

Nach Ende des Konzerts kam es nämlich zu mehreren großen Polizeieinsätzen, das berichtet die „Bild„. In erster Linie ging es um Drogen, auch die Kriminal-Polizei begab sich auf die Suche nach Verstößen gegen das Rauschmittelgesetz.

Die Beamten sollten schnell fündig werden: Laut der Zeitung wurde unter anderem auch der Tourbus der Rapper durchsucht, dort soll Marihuana gefunden worden sein – hinter der Bühne dann ebenfalls Cannabis und Kokain. Zu 90 Anzeigen und einigen Festnahmen soll es gekommen sein.

In den kommenden Tagen tritt das Duo unter anderem noch in Hamburg, Dortmund, Köln und Berlin auf. Die Konzerte sind allesamt bereits ausverkauft.