Tomorrowland Around the World Alan Walker
Foto: Tomorrowland

Das corona-konforme Festival-Konzept im vergangenen Jahr kam bei den Tomorrowland-Fans so gut an, dass die Organisatoren auch 2021 auf die magische Online-Insel Pāpiliōnem einladen. Bei „Tomorrowland – Around the World“ können Freunde der elektronischen Musik am kommenden Wochenende, genauer gesagt am 16. und 17. Juli, virtuell abfeiern.

Unter dem einzigartigen Thema „Amicorum Spectaculum“ versammeln sich bei „Tomorrowland – Around the World“ nicht nur DJ-Größen wie Alan Walker, Afrojack und Lost Frequencies, sondern auch wundersame Zirkusartisten, Wahrsager und viele weitere aufregende Acts. Beeindruckende 3D-Welten sorgen für das entsprechende Festival-Feeling.

„Tomorrowland – Around the World“: Trailer veröffentlicht

Wie das Spektakel bei „Tomorrowland – Around the World“ aussieht, könnt ihr euch in diesem Trailer anschauen:

„Tomorrowland – Around the World“: Line-up, Stages, Timetable

Wie bei jedem Festival steht das Line-up auch bei der Online-Ausgabe, die 2020 eine Million Menschen verfolgten, besonders im Fokus. Von Trance über Hardstyle und House bis hin zu Techno und Future Bass ist für jeden etwas dabei. Top-Acts aus allen Bereichen sorgen für den richtigen Sound.

Freitag, 16. Juli

Mainstage

  • 19:00 Uhr – 19:45 Uhr: KC Lights
  • 19:45 Uhr – 20:30 Uhr: Vintage Culture
  • 20.30 Uhr – 21:15 Uhr: Fedde Le Grand
  • 21:15 Uhr – 21:55 Uhr: Lost Frequencies
  • 21:55 Uhr – 22:40 Uhr: Kölsch (Live-Set)
  • 22:40 Uhr – 23:25 Uhr: Sunnery James & Ryan Marciano
  • 23:25 Uhr – 00:10 Uhr: Alan Walker
  • 00:10 Uhr – 01:00 Uhr: Vini Vici

Elixir-Stage

  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: HI-LO
  • 21:00 Uhr – 22:00 Uhr: Rebūke
  • 22:00 Uhr – 23:00 Uhr: Adam Beyer
  • 23:00 Uhr – 00:00 Uhr: Charlotte de Witte

>> Rückblick: Die schönsten Fotos vom Tomorrowland-Festival <<

Samstag, 17. Juli

Mainstage

  • 18:00 Uhr – 18:40 Uhr: Topic
  • 18:40 Uhr – 19:25 Uhr: Claptone
  • 19:25 Uhr – 20:10 Uhr: Sam Feldt
  • 20:10 Uhr – 20:55 Uhr: Yves V
  • 20:55 Uhr – 21:40 Uhr: Robin Schulz
  • 21:40 Uhr – 22:25 Uhr: Nicky Romero
  • 22:25 Uhr – 23:10 Uhr: Afrojack
  • 23:10 Uhr – 00:00 Uhr: Armin van Buuren

Atmosphere-Stage

  • 23:00 Uhr – 00:00 Uhr: Stephan Jolk
  • 00:00 Uhr – 01:00 Uhr: Adriatique
  • 01:00 Uhr – 02:00 Uhr: Tale Of Us

Core-Stage

  • 19:00 Uhr – 20:00 Uhr: Dino Lenny
  • 20:00 Uhr – 21:00 Uhr: Keinemusik (&ME, Adam Port, Rampa)
  • 21:00 Uhr – 22:00 Uhr: Mind Against
  • 22:00 Uhr – 23:00 Uhr: Enrico Sangiuliano
  • 23:00 Uhr – 00:00 Uhr: Amelie Lens

The Cave

  • 19:00 Uhr – 19:45 Uhr: Fox Stevenson
  • 19:45 Uhr – 20:30 Uhr: Koven
  • 20:30 Uhr – 21:15 Uhr: Gammer
  • 21:15 Uhr – 22:00 Uhr: Darren Styles

The Wall

  • 20:00 Uhr – 20:40 Uhr: Sound Rush
  • 20:40 Uhr – 21:20 Uhr: KELTEK
  • 21:20 Uhr – 22:05 Uhr: Headhunterz
  • 22:05 Uhr – 22:50 Uhr: Da Tweekaz vs Ran-D
  • 22:50 Uhr – 23:30 Uhr: Angerfist

Elixir-Stage

  • 18:30 Uhr – 19:15 Uhr: Tom & Collins
  • 19:15 Uhr – 20:00 Uhr: Ofenbach
  • 20:00 Uhr – 20:45 Uhr: Cat Dealers
  • 20:45 Uhr – 21:30 Uhr: Mike Williams
  • 21:30 Uhr – 22:20 Uhr: Vintage Culture
  • 22:20 Uhr – 23:05 Uhr: Danny Avila
  • 23:05 Uhr – 23:50 Uhr: Quintino

Moosebar

  • 18:00 Uhr – 01:00 Uhr: DJ The Bobmeister & Jeroen Visser & Michael More

So entsteht „Tomorrowland – Around the World“

Genauso wichtig wie die Musik sind spektakuläre Bühnen, Feuerwerke und Lasershows mit Spezial-Effekten. Das Tomorrowland-Team sorgt zusammen mit bekannten 3D-Künstlern für ein interaktives Festival-Erlebnis. Eine VR-Brille ist dafür übrigens nicht nötig. Wie die virtuelle Party-Welt entsteht, zeigt die Doku von 2020 mit einem Blick hinter die Kulissen – mit DJ-Interviews und Live-Aufnahmen:

Digitales Tomorrowland-Festival: Ticket-Preise und Ablauf

Die Tickets für „Tomorrowland – Around the World“ bekommt ihr hier. Der einfache Festival Pass kostet 20 Euro, das Ticket inklusive Zugriff auf VoD-Inhalte 25 Euro. Und natürlich gibt es noch weitere Packages und Deluxe-Tickets für Fans, wie zum Beispiel den Home Celebration Pass für 50 Euro.

Virtuell gefeiert wird dann am 16. Juli von 19 bis 1 Uhr und am 17. Juli von 17 bis 2 Uhr. Das Festival wird an alle Zeitzonen angepasst.

Diese Ausgabe wird übrigens nicht die letzte sein. Was in der Corona-Zeit als Pandemie-freundliche Alternative entstanden ist, wollen die Organisatoren nach dem Gewinn der 25. Annual Webby Awards (dem führenden internationalen Preis für herausragende Leistungen im Internet) zur jährlichen Tradition machen. So soll „Tomorrowland Around the World“ zusätzlich zum Live-Festival stattfinden.

Tomorrowland 2021: Live-Festival abgesagt

Apropos Live-Festival: Was ist denn eigentlich mit dem großem Festival vor richtigem Publikum? Nach den positiven Nachrichten Anfang Juni war die Hoffnung groß, doch letztlich wird es auch an den Alternativterminen 2021 keine neue Tomorrowland-Ausgabe geben. Die Bürgermeister der belgischen Gemeinden Boom und Rumst besiegelten die Absage kürzlich.

Mehr zum Thema Festival: