Foto: dpa / Rick Scuteri
Foto: dpa / Rick Scuteri

Ein Streit um drei Background-Sänger machte im Jahr 2014 aus den Pop-Stars Taylor Swift und Katy Perry Erzfeinde. Der Streit gipfelte in Swifts Single „Bad Blood“, im zugehörigen Video soll ein Charakter an Perry angelehnt sein. Jetzt sieht die Welt ein wenig anders aus.

Schon im vergangenen Jahr näherten sich die beiden erstmals wieder an. Die 34 Jahre alte Perry entschuldigte sich seinerzeit in einem Versöhnungsschreiben samt Entschuldigung, das sie öffentlich machte:

„Hey alte Freundin, ich habe über vergangene Fehlkommunikation und verletzte Gefühle zwischen uns nachgedacht. Ich möchte wirklich reinen Tisch machen“, schrieb sie unter anderem.

Und ein gutes Jahr später scheint das Kriegsbeil endgültig begraben – unter einem Teller selbstgebackener Kekse. Die Backwaren ließ Swift ihrer Kollegin auf einer Platte mit Peace-Zeichen zukommen. Perry veröffentlichte ein Foto des Geschenks auf Instagram:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

feels good @taylorswift

Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am

Den Vermerk „Endlich Friede“ kommentiert Perry kurz und knapp: „Fühlt sich gut an.“ Swift selbst kommentierte den Beitrag mit 13 roten Herzchen.

Die 29 Jahre alte Swift hat vor zwei Monaten ihre neue Single „Me!“ veröffentlicht. Sie zählt zu den Großverdienerinnen der amerikanischen Unterhaltungsbranche. Perry wurde 2008 mit „I Kissed a Girl“ und „Hot n Cold“ bekannt und verkaufte weltweit über 100 Millionen Tonträger. Ihr Freund Orlando Bloom machte ihr Anfang des Jahres einen Heiratsantrag.