Bushido
Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Zwischen den Berliner Rappern Bushido und Fler brodelt es seit Monaten, jetzt scheint der Siedepunkt erreicht zu sein. Ausgetragen wird der Streit öffentlich via Instagram, es geht um Markenrechte, Familie und unwahre Tatsachenbehauptungen.

Der Beef zwischen Bushido und Fler, die einst gemeinsame Sache machten, hat einen neuen, vorläufigen Höhepunkt erreicht. Grund dafür ist vor allem ein von Fler unter dem Titel „NONAME“ veröffentlichter Track, der nicht nur Bushido, sondern vor allem auch dessen Ehefrau Anna-Maria sowie deren gemeinsame Kinder zum Thema macht.

Eine Tatsache, die Bushido nicht einfach so hinnehmen will. Er kämpft mit rechtlichen Mitteln darum, dass der genannte Song von Fler bei YouTube gelöscht werden soll. Im Namen seiner Kinder Aaliyah, Djibrail, Laila und Issa sowie im Namen seiner Frau Anna-Maria. Entsprechende Anwaltsschreiben veröffentlichte Fler am Montagabend auf seinem offiziellen Instagram-Account.

Wörtlich heißt es darin unter anderem: „Im Rahmen Ihres neuen Songs ‚Noname‘ verbreiten Sie unwahre Tatsachenbehauptungen in Bezug auf unsere kleinen Mandanten, denn Herr Anis Ferchichi ist der leibliche Vater unserer Mandanten. Die Kinder haben mit der Auseinandersetzung zwischen den Erwachsenen nichts zu tun und es verbietet sich sowohl rechtlich als auch moralisch, diese in Rahmen ihres Songs wie geschehen zu ‚dissen‘.“

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Hintergrund ist eine Zeile aus dem Track „NONAME“, in der Fler rappt „Deine Frau, sie geht auf Party / Kommt erst wieder um halb vier / Bist allein mit deinen Kindern / Und sie sind nicht mal von dir.“ Ernst zu nehmen scheint der Rapper die Abmahnung durch Bushido jedoch nicht. Er kommentierte das Schreiben lediglich mit drei vor Lachen weinenden Smileys (😂😂😂).

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Eine ähnliche Reaktion (😝😝😝😝😝😝😝😝😝) zeigte Fler auch beim Schreiben, dass von Bushidos Gattin Anna-Maria beauftragt wurde. Darin heißt es, dass der Rapper in seinem Song „unwahre und ehrverletzende Äußerungen“ über die 38-Jährige verbreiten würde und somit das allgemeine Persönlichkeitsrecht schwerwiegend verletze.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Eine Reaktion von Bushido, der in seinem jüngst gemeinsam mit Animus veröffentlichten Song „Renegade“ auch Fler disst, ließ entsprechend nicht lange auf sich warten. Er teilte ebenfalls ein Anwaltsschreiben über sein offizielles Instagram-Profil, in dem er von Patrick Losensky, so heißt Fler mit bürgerlichem Namen, wegen Markenrechtsverletzung abgemahnt wird.

Denn Fler ist der Meinung, dass die Marke „Carlo Cokxxx Nutten“ (CCN) von ihm stammt. Unter diesem Titel ist 2002 ein gemeinsames Album von ihm und Bushido erschienen, welches 2009 mit „Carlo Cokxxx Nutten 2“ fortgesetzt wurde. Nachdem Bushido 2015 „CCN 3“ als Soloalbum veröffentlichte, erscheint nun am 20. Dezember das Kollaboalbum „Carlo Cokxxx Nutten 4“, auf dem Bushido gemeinsam mit Animus zu hören ist. Und genau dagegen will Fler nun offenbar vorgehen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Viel spannender dürfte aber der Text sein, den Bushido zu seinem Posting veröffentlichte. Denn darin geht er direkt auf die von Fler gerappten Zeilen in „NONAME“ ein. „Meine Frau und meine Kinder werden von dir angegangen, weil du weist, dass sie mir das Wichtigste im Leben sind. […] Ja, selbstverständlich geht sie aus. Ja, selbstverständlich macht sie Urlaub und ja, eines unserer Kinder ist nicht mein Leibliches. Dafür liebe ich es wie mein Eigenes“, schreibt Bushido. Das könne Fler weder von seinem Vater, noch von seiner Mutter behaupten.

Verbunden mit dieser Aussage ist zugleich aber auch eine Drohung. „Dafür wirst du deine Antwort bekommen. Genau wie deine Kumpels. Ihr hört von mir“, so Bushido. Wie die Antwort aussehen wird, lässt er indes offen.

In der Vergangenheit veröffentlichte der 41-Jährige mit den Titeln „Leben und Tod des Kenneth Glöckler“ sowie „Mephisto“ bereits zwei Songs, die mit Kay One und seinem langjährigen Weggefährten Arafat Abou-Chaker abrechnen. Beide Tracks haben eine Länge von über zehn Minuten. Könnte also gut sein, dass die Antwort von Bushido wieder einmal etwas länger ausfällt.