Sommer Party Sonne
Foto: Shutterstock/Rawpixel.com

Die Tage sind lang und die Temperaturen heiß. Egal ob Grillparty oder gemütlicher Tag am See, eines darf nicht fehlen: der richtige Soundtrack.

Ein Hit, der dabei definitiv in eurer Playlist auftauchen sollte, ist „Señorita“ von Shawn Mendes und Camila Cabello. Der Latin-Ohrwurm ist vom offiziellen Chartermittler „GfK Entertainment“ zum offiziellen Sommerhit 2019 gekürt worden. Mendes und Cabello treten damit in die Fußstapfen von El Profesor/Hugel, die mit „Bella Ciao“ 2018 abräumten.

Alleine hierzulande wurde „Señorita“ bislang fast 40 Millionen Mal auf Musik-Streaming-Plattformen angehört. Der YouTube-Clip kommt weltweit sogar auf zehn Mal so viele Abrufe. Neben Deutschland konnte das Lied auch die offiziellen Charts in Österreich, der Schweiz, Italien, Portugal, den Niederlanden (jeweils Rang eins), Belgien (zwei), Spanien (drei) und Frankreich (vier) erobern.

Aber nicht nur „Señorita“ steht für sommerliche Musik. Wir haben für euch von Pop über Rap bis hin zu elektronischer Musik eine Sommer-Playlist zusammengestellt, die für jeden etwas dabei haben sollte. Viel Spaß damit!

Wir wünschen euch einen unvergesslichen Sommer 2019!

Shawn Mendes, Camila Cabello – Senorita

Am 21. Juni war offizieller Sommerbeginn, einen Tag zuvor trat Shawn Mendes auf die Bildfläche und lieferte einen absoluten Ohrwurm. Über 250 Millionen Klicks hat der Song „Senorita“, den der 20-Jährige gemeinsam mit Camila Cabello aufgenommen hat, bis Mitte Juli bereits gesammelt. Durch das ziemlich heiße Video wurden die Gerüchte befeuert, dass die beiden ein Paar sein könnten, bestätigt ist dies aber (noch) nicht. Eines ist aber klar: „Senorita“ hat das Zeug dazu, im Juli und August auf Dauerschleife zu laufen.

Bausa – Mary

2017 veröffentlichte Bausa mit „Dreifarbenhaus“ sein Debütalbum und schaffte mit der Single „Was du Liebe nennst“ auch gleich den Durchbruch. Seit dem 21. Juni ist seine neue Platte „Fieber“ auf dem Markt, von der er den Titel „Mary“ vorab veröffentlichte. In den Augen einiger Kritiker ist er eine Ode an die Einstiegsdroge Marihuana, das umganssprachlich auch „Mary“ abgekürzt wird. Wir bewerten nur die Musik – und die ist ebenso simpel wie genial!

Shirin David, GIMS – ON OFF

Deutsch geht es weiter, allerdings liefert Shirin David auf der ersten Singleauskopplung ihres neuen Albums bilinguales Hitpotenzial: Der französische Rapstar GIMS gibt sich in „ON OFF“ ebenfalls die Ehre. Keine Frage: Nach „Gib Ihm“ hat Shirin David erneut den Nerv der Zeit getroffen!

Amilli – Oh My

Gerade einmal 18 Jahre alt ist Amilli, hat es aber schon faustdick hinter den Ohren. Ihr einzigartiger Stil klingt so, als käme er geradewegs von der Westküste Amerikas, dabei kommt die Gewinnerin der „1LIVE Krone“ aus Bochum. Auch wir fühlen uns „fly“, wenn wir in einer lauen Sommernacht die Augen schließen und den Klängen von „Oh My“ lauschen.

Avicii, Aloe Blacc – SOS

Ein Song mit traurigem Hintergrund könnte es in diesem Jahr auch in etliche Sommer-Playlists schaffen. Sänger Aloe Blacc singt in „SOS“ über psychische Probleme. Es ist der erste Song von DJ Avicci, der nach dessen mutmaßlichem Selbstmord im April 2018.

HONK!, Deejay Matze – Anna-Lena

Wer keinen Schlager mag, muss jetzt ganz stark sein! Nach „Joana“ und „Beate“ hat es nun auch „Anna-Lena“ geschafft, auf Mallorca Fuß zu fassen. Sowohl im berühmten Bierkönig als auch dem Megapark ist der Mitgröl-Song von „HONK!“ in diesem Sommer ein fester Bestandteil. „Anna-Lena kommt da, wo’s ihr gefällt“ – wir kommen mit!

Lena – Don’t Lie To Me

Immer wieder verschob Lena Meyer-Landrut den Releasetermin ihres Albums „Only Love, L“, seit April ist es aber endlich erhältlich. „Don’t Lie To Me“ ist die zweite Single und ein emotionaler Song über das Lügen in einer Beziehung zweier Menschen. „Du warst blind, ich wusste, dass du nichts sehen kannst. Aber am Ende fühlt es sich so an, als hättest du mich betrogen“, singt die 28-Jährige auf Englisch. „Ich habe gelogen, versucht, dich zu beschützen, indem ich meine Gefühle versteckt habe.“

Im Januar hatte sich Lena nach acht Jahren von ihrem Freund Max von Helldorf getrennt und weiß nun genau, was sie will: „Ich will es echt, ich will es ehrlich. Ich will nicht zurückstecken, ich will nichts verschönern. Die Dinge sind, wie sie sind und nur wenn wir sie so ansprechen, können wir sein, wer wir sind.“ Und wir? Wir wollen Lena Meyer-Landrut!

Martin Garrix, Macklemore, Fall Out Boy ­– Summer Days

Der Name verrät es schon: Martin Garrix möchte den Soundtrack für einen perfekten Sommertag liefern. Dafür hat er sich Rapper Macklemore und Patrick Stum, den Frontsänger von Fall Out Boy, ins Boot geholt. „Summer Days“ versprüht Energie und ist ein Gute-Laune-Song durch und durch. Das verrückte, knallbunte Video tut sein Übriges.

R3HAB, A Touch Of Class – All Around The Word (La La La)

Kein Sommer ohne die Renaissance eines Klassikers! Kadil El Ghoul, besser bekannt als “R3HAB”, hat es wie kein Zweiter drauf, alten Songs neues Leben einzuhauchen. So hat der niederländische DJ es auch bei A Touch of Class‘ „Around The World (La La La)“ aus dem Jahre 2000 getan und überzeugt auf ganzer Linie!

Pietro Lombardi – Bella Donna

An Pietro Lombardi scheiden sich die Geister. Die einen sagen dem DSDS-Sieger von 2011 fehlendes Talent nach, die anderen feiern seine Tracks. Wir meinen: Nach „Phänomenal“ im vergangenen Jahr ist Pietro auch in diesem Jahr ein Ohrwurm-Garant gelungen!

Robin Schulz, Harloe – All This Love

Für “All This Love“ macht Robin Schulz gemeinsame Sache mit Harloe, einer Songwriterin aus Los Angeles, die in der Vergangenheit bereits mit Britney Spears oder Kelly Clarkson zusammenarbeitete. Im Musikvideo wacht eine Frau mitten in der Nacht neben ihrem Freund auf und verlässt ihn kurzentschlossen. „And if we have to say goodbye ‘cause it’s for the best, what are we gonna do with all this love?“, fragt sich die 27-Jährige – untermalt von Robin-Schulz-typischen Deep-House-Klängen.

Khalid – Talk

Kein Grund, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Khalid ist reifer geworden. Er will sich musikalisch weiterentwickeln und neu erfinden. Das alles soll mit „Talk“ starten. Einem Mix aus House, Pop und R&B, den man so von Khalid bisher nicht kannte und der Vorgeschmack auf das neue Album bringen soll. „Das Album ist die Krönung meiner Weiterentwicklung und Erfahrung, die ich in den vergangenen beiden Jahren gemacht habe“, sagt er selbst.

Daddy Yankee, Snow – Con Calma

Keine Sorge, „Snow“ hat nichts mit dem Track „Con Calma“ zu tun, denn die Zusammenarbeit zwischen dem Kanadier und Daddy Yankee ist alles andere als eiskalt. Bereits Ende Januar sorgte der Song für ein Sommer-Feeling par excellence und wurde inzwischen mehr als eine Milliarde mal geklickt. Der Beat kommt euch bekannt vor? Richtig gehört! „Informer“ von Snow sorgte schon 1992 für Furore und erlebt nun in neuem Gewand seinen zweiten Frühling.

Kygo, Rita Ora  – Carry On

Mit “Carry On” ist für den DJ und Produzenten Kygo ein Traum in Erfüllung gegangen. Der Norweger ist seit Kindheitstagen großer Pokémon-Fan und lieferte nun gemeinsam mit Rita Ora den Soundtrack zum Film „Meisterdetektiv Pikachu“, der am 9. Mai Premiere feierte. Doch „Carry On“ taugt nicht nur als Titelsong, sondern ruft auch Sommergefühle hervor.

Alle Farben, Jordan Powers – Different for Us

“Sticker On My Suitcase” heißt das dritte Studioalbum von “Alle Farben”. Wenn wir „Different For Us“ wollen wir gleich unseren Koffer packen und in den Süden fliegen – absolutes Sommerhit-Potenzial!

Ed Sheeran, Justin Bieber – I Don’t Care

Wenn Ed Sheeran und Justin Bieber sich zusammentun, kann nur ein Hit enstehen. Das stellen die beiden Megastars mit „I Don’t Care“ eindrucksvoll unter Beweis, auch wenn sie eher weiche Klänge wählen. Schaut man sich das Video an, fragt man sich allerdings, was die beiden geritten hat. Ob sie das interessiert? Wohl kaum!

Lil Nas X, Billy Ray Cyrus – Old Town Road – Remix

Platz eins in Deutschland, Österreich, der Schweiz, England und den USA – Lil Nas X weiß, wie es geht! Und auch bei der Remix-Version von „Old Town Road“ hat der Rapper zweifelsohne auf das richtige Pferd gesetzt!

Marshmello, CHVRCHES – Here With Me

„I need you here with me”, denke auch wir, wenn wir Lauren Mayberrys’ Stimme lauschen. „CHVRCHES“, eine Elektropop-Gruppe aus Schottland, befindet sich seit einiger Zeit auf der Überholspur. Nun gibt es Unterstützung von Star-DJ „Marschmello“ – und die Kollabo kann sich sehen (und hören) lassen!

MEDUZA, Goodboys – Piece Of Your Heart

Bockstark ist auch „Piece Of Your Heart“ von “MEDUZA” und den “Gooboys”. Der Refrain „Da, da, da, uh, uh, down, down, down“ hat – von House-Beats untermalt – fast schon hypnotisierenden Charakter. Hinlegen und genießen!

DJ Snake, J Balvin, Tyga – Loco Contigo

Wenn man drei der angesagtesten Musiker zusammentut, kann einfach nichts schiefgehen! Mit „Loco Contigo“ liefern DJ Snake, J Balvin und Tyga den Soundtrack für eine unvergessliche Sommerparty. Übersetzt bedeutet „Loco Contigo“ übrigens „Verrückt nach dir“ – und wir sind verrückt nach dem Zusammenspiel von Reggaeton-, HipHop und EDM-Elementen.

Kygo, Whitney Houston – Higher Love

Vor sieben Jahren verstarb Weltstar Whitney Houston im Alter von nur 48 Jahren. Nun hat Kygo dem Song „Higher Love“, der es 1991 nicht auf Houstons drittes Album „I‘m Your Baby Tonight“ schaffte, eine persönliche Note verliehen und veröffentlicht. Mit seinem erfrischenden Beat ist der Song ein heißer Anwärter auf den Titel „Sommerhit 2019“.