Paul Johnson DJ
Foto: www.instagram.com/johnsongram/

Mit dem Dance-Hit „Get Get Down“ wurde Paul Johnson Ende der 90er weltberühmt – nun ist der DJ aus Chicago tot. Er starb am Mittwoch in einer Klinik in seiner Heimatstadt im US-Staat Illinois an Komplikationen nach einer Covid-19-Erkrankung.

Das teilte seine Agentin Camille Harry mit. Johnson habe bis ans Ende gekämpft, sein Tod sei ein Schock für seine Familie und Fans. Er wurde 50 Jahre alt.

Seine ersten Gehversuche als DJ und Produzent in der Chicagoer House-Musikszene unternahm Johnson in den 80er Jahren. Seinen Ruhm sollte erst der Track „Get Get Down“ von 1999 begründen, der in den britischen Musik-Charts auf dem 5. Platz landete, wie die Zeitung „Chicago Sun-Times“ berichtete. Die Single hielt sich auch 18 Monate in der vom Billboard-Magazin geführten Hitliste der Dance-Club-Songs und kletterte dort schließlich an die Spitze. Ihr kennt den Song mit Sicherheit, hier könnt ihr reinhören:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Seit 1987 im Rollstuhl

In seinem Leben musste Paul Johnson so manchen Schicksalsschlag wegstecken. Nach einer Schusswaffenattacke 1987 war er auf den Rollstuhl angewiesen, später wurden ihm beide Beine amputiert.

Er hielt seine Fans aus dem Krankenhaus heraus über seinen Gesundheitszustand auf dem Laufenden. Sein letzter Beitrag auf Instagram datiert vom 20. Juli 2021.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Nach Angaben seiner Agentin Harry kam Johnson am 17. Juni mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus. Sein Kollege, der ebenfalls aus Chicago stammende Musikproduzent Braxton Holmes, sagte, er habe gedacht, dass Johnson nach der Klinikeinlieferung „aus dem Gröbsten heraus“ sei. Die Tatsache, dass er als Kind angeschossen, an den Rollstuhl gefesselt worden sei, beide Beine amputiert bekommen habe, nur um dann von Covid-19 erledigt zu werden, sei „sehr traurig“, sagte Braxton der „Chicago Sun-Times“.

>> Tote Promis 2021: Diese Stars und Persönlichkeiten sind in diesem Jahr gestorben <<

Quelle: AP