Rapper Capital Bra
Foto: Uli Deck/dpa

Der Berliner Rapper Capital Bra ist derzeit einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird seine neue Single erscheinen – und darin werden „Mäuler gestopft“, so der 25-Jährige.

+++ UPDATE: So klingt Capital Bras neuer Song „Der Bratan bleibt der gleiche“ +++

„Es ist unglaublich, wie viele Leute gerade versuchen, mich zu ficken. Die versuchen wirklich alles, um mich fallen zu sehen“, sagte Capital Bra erst vor einer Woche in einem mittlerweile nicht mehr abrufbaren Video auf seiner offiziellen Instagram-Seite. Der „Bratan“, das ist seitdem klar, steckt offenbar in Schwierigkeiten.

Worum genau es geht, ist unklar. Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte lediglich via Twitter mitgeteilt, dass ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung zum Nachteil des Rappers geführt werde. Nach Informationen der Deutschen Presseagentur und einem Bericht der „Bild“ sollen dahinter Kriminelle aus dem Banden- und Clanmilieu stecken. Der Rapper sei sogar in Lebensgefahr.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

„Die wollen, dass ich mit Musik aufhöre, die platzen auf mich, weil ich einfach Millionen verdiene und sie davon nichts abhaben“, erklärte Capital Bra, ohne Namen zu nennen. Zugleich versicherte er seinen rund 3,7 Millionen Abonnenten bei Instagram, dass diese Leute „nicht 0,0 Cent“ von ihm sehen werden. Nur Gott könne ihn stoppen, mit der Musik aufzuhören. Sonst niemand.

Bislang scheint das jedoch ganz offensichtlich noch nicht eingetreten zu sein. Der „Bratan“ kündigte jüngst bei Instagram an, dass an diesem Donnerstag um 23.59 Uhr ein Track erscheinen wird, in dem „Mäuler gestopft“ werden. Ob es um bekannte Clan-Größen geht, ehemalige Weggefährten wie Bushido oder doch um etwas ganz anderes? Unklar!

In dem kurzen Teaser-Video ist Capital Bra lediglich von hinten in einer schwarzen Lederjacke zu sehen und es werden Sequenzen eingespielt, in denen der 25-Jährige als größter und erfolgreichste Rapper des Landes gepriesen wird. Der Clip schließt mit der Message: „DER BRATAN BLEIBT DER GLEICHE“. Hier könnt ihr euch das Video ansehen:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Produziert wurde das Video von Heiko Hammer, der bereits des Öfteren mit Capital Bra und Samra gemeinsame Sache gemacht hat. Und Hammer kündigt in einem der dutzenden Kommentare an, dass das der heftigste Song sei, den Capital Bra je gemacht hätte. Wie sich dieser dann anhören wird, und wem der „Bratan“ das Maul stopft, erfahren wir dann in ein paar Stunden.

Zugleich erinnert der Fall an jenen von Bushido, der in den vergangenen Jahren ebenfalls Probleme mit seinen Beziehungen zum Clanmilieu hatte. In seinem Song „Mephisto“ rechnete er mit seinem langjährigen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker ab, von dem er sich 2018 lossagte. Seither stehen er und seine Familie unter Polizeischutz.

Ob auch Capital Bra, der am 23. November 1994 in Sibirien unter dem bürgerlichen Namen Vladislav Balovatsky geboren wurde, inzwischen unter Polizeischutz steht, ist unbekannt. „Dazu äußern wir uns grundsätzlich nicht“, sagte eine Sprecherin der Berliner Staatsanwaltschaft.

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)