Parookaville 2022: Artist Announcement beginnt schon nächste Woche

Wer tritt beim Parookaville-Festival 2022 auf? Erste Antworten auf diese Frage gibt es ab Montag im ersten Artist Announcement.
Parookaville 2019
Foto: Marius Becker/dpa

Die Parookaville-Macher lassen sich nicht beirren: Trotz der angespannten Corona-Lage laufen die Planungen für die sechste Ausgabe des Festivals (22. – 24. Juli 2022) auf dem Gelände des Airport Weeze auf Hochtouren. Schon in der kommenden Woche wird es die ersten Artist Announcements geben.

Das Line-up eines Festivals entscheidet über dessen Qualität – und damit auch über die Ticketverkäufe. Denn je beliebter und bekannter die Acts, desto mehr Leute wollen ein Festival besuchen. So ist es auch beim Parookaville, dessen bislang letzte reguläre Ausgabe im Sommer 2019 stattfand. Und obwohl noch keine Acts bekannt waren, sicherten sich im Zuge des Vorverkaufs im Winter 2019 bereits zahlreiche EDM-Fans ihre Eintrittskarte für die „City of Dreams“ im Jahr 2020.

In der Folge machte den Veranstaltern zwar bereits zwei Mal die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung – 2020 gab es eine Mini Parookaville-Ausgabe, 2021 gar keine –, doch die Nachfrage nach Tickets für das Festival ist noch immer ungebrochen: Laut eigenen Angaben sind über 70 Prozent aller Tickets bereits vergriffen – und längst nicht mehr alle Kategorien verfügbar. Viele Inhaber hätten von ihrem Recht Gebrauch gemacht, die Tickets auf das kommende Jahr umzubuchen.

Parookaville 2022: Infos zum Line-up ab 13. Dezember

Wen diese letztlich zu Gesicht bekommen, wissen sie noch immer nicht. Doch das wird bald ein Ende haben! Denn wie das Parookaville-Team am Mittwoch verriet, wird es vom kommenden Montag (13. Dezember) bis Freitag (17. Dezember) die ersten 18 Künstler bekannt geben, die 2022 auftreten – „Artist Announcement Week #1“ nennt sich das.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PAROOKAVILLE (@parookaville)

Nun könnte man natürlich sagen, dass sich die Veranstalter ob des ohnehin schon reißenden Ticketabsatzes gar keine große Mühe mehr zu geben bräuchten. Doch wir sind uns sicher: Parookaville wird seine „Citizens“ nicht enttäuschen. Und die restlichen 3o Prozent der Tickets wollen schließlich auch noch verkauft werden.

>> Die besten Festivals 2022 in NRW: Parookaville, San Hejmo, Juicy Beats und Co. <<