Drake Billboard Music Awards 2019
Foto: dpa/Richard Shotwell/Invision

Auch Musiker leiden unter den strengen Regeln, die überall auf der Welt wegen des Coronavirus herrschen. Auftritte und Konzerte müssen allesamt abgesagt werden, es fehlen Einnahmen. Es ist also Kreativität gefragt. Rapper Drake hat den Musikvideo-Dreh zu seinem neuen Song „Toosie Slide“ also kurzerhand in seine Luxus-Villa verlegt.

Es ist noch nicht allzu lange her, da machten in Deutschland Kay One und Loredana mit exakt derselben Idee auf sich aufmerksam und gewährten mit „Money Stacks“ und „Du bist mein“ ebenfalls vorher nie dagewesene Einblicke in ihre eigenen vier Wände:

Wie bei MTV Cribs: Loredana und Kay One zeigen uns dank Corona ihr Zuhause

Eines sei allerdings gleich vorab gesagt: Die Dimensionen, in denen sich Drake bewegt, sind ganz andere. Das Anwesen in seiner Heimatstadt Toronto, in der sich der erfolgreichste Spotify-Musiker des vergangenen Jahrzehnts derzeit aufhält, ist laut des Magazins „Architectural Digest“ stolze 4645 Quadratmeter groß und soll rund 100 Millionen-US-Dollar (rund 92 Millionen Euro) gekostet haben.

„Da kann man doch gerne mal zeigen, was man hat“, dachte sich Drake wohl und drehtealso ein Musikvideo, anstatt sich auf die faule Haut zu legen. Das Ergebnis ist mehr als imposant, hier ist der Clip zu „Toosie Slide“:

Video

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Nach anfänglichen Aufnahmen der aufgrund der Corona-Pandemie leergefegten Straßen Torontos entführt uns der Kanadier, mit Mundschutz und Lederhandschuhen bekleidet, durch sein Anwesen. Und eines wird schnell klar: Drake steht auf Marmor. In den verschiedensten Farb-Varianten taucht das luxuriöse Gestein quasi überall auf, wo man hinsieht. So schafft man es dann auch spielend leicht auf die Titelseite:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Der Mann, der hinter der Inneneinrichtung steckt, heißt übrigens Ferris Rafauli, der laut eigener Aussage „für eine elitäre Klientel weltweit ultra-luxuriöse Eigenheime designt und baut“. Wie viel Arbeit dahintersteckt, zeigt eine kurze Übersicht der Zimmer, die es neben Drakes Lieblingsraum – seinem knapp 300 Quadratmeter großen Schlafzimmer – noch in „The Embassy“, wie das Anwesen genannt wird, gibt.

So zählen vier voll ausgestattete Gästezimmer dazu, ein Heimkino, ein Fitnessstudio, und ein Raum für die zahlreichen Preise, die der Rapper bereits abgeräumt hat und dies in Zukunft mit Sicherheit noch tun wird. In der Garage mit zehn Stellplätzen ist ausreichend Platz für noble Luxus-Karossen und für die Abkühlung zwischendurch sorgen ein Indoor- sowie ein Outdoor-Pool. Das absolute Highlight ist jedoch zweifelsohne das Basketball-Feld, das inmitten der Villa nach NBA-Maßen errichtet wurde:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Keine Frage, Drakes Erfolg lässt sich an der Größe und Luxuriösität seines Anwesens deutlich abmessen. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Bereits wenige Tage nach der Veröffentlichung ist „Toosie Slide“ ein absoluter Hit. Der dazugehörige Tanz hat schon jetzt unzählige Nachahmer gefunden. Wir sind gespannt, was sich Drake für sein Eigenheim als nächstes einfallen lassen wird.