kurt cobain mtv unplugged gitarre
Foto: Screenshot YouTube/Nirvana

Die Gitarre, die Nirvana-Sänger Kurt Cobain beim legendären MTV-„Unplugged“-Konzert gespielt hatte, kommt für ein Mindestgebot von einer Million Dollar (920.000 Euro) unter den Hammer – ohne Einverständnis seiner Witwe und Tochter.

Die Auktion findet am 19. Juni zeitgleich in Beverly Hills und im Internet statt, wie das Auktionshaus Julian’s Auctions am Montag mitteilte.

Die Aufnahme von Nirvanas „Unplugged“-Konzert im November 1993 gilt als eines der besten Live-Alben aller Zeiten. Nur fünf Monate nach dem legendären Auftritt nahm sich Cobain im Alter von 27 Jahren das Leben. Nirvana gelten als die Erfinder des Grunge und beeinflussten mit ihrer Musik eine ganze Generation.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Cobains halb-akustische Gitarre vom Modell Martin D-18E von 1959 soll ab Freitag bis Ende des Monats im Schaufenster des Hard Rock Café am Londoner Picadilly Circus ausgestellt werden.

Alles andere als erfreut über die Versteigerung dürften Cobains Witwe Courtney Love und seine einzige Tochter Frances Bean Cobain sein. Wie „PageSix“ berichtet, soll Frances seit der Trennung von ihrem Ex-Mann Isaiah Silva im Jahr 2016 um die Gitarre streiten.

Kurt Cobain Gitarre MTV Unplugged Auktion
Dieses Foto der Gitarre Cobains veröffentliche das Auktionshaus „Julien’s Auctions“ im Vorfeld der Versteigerung. Foto: Julien’s Auctions/dpa

In einem Scheidungsverfahren im Jahr 2018 wurde das Instrument Silva zugesprochen. Nun wird vermutet, dass er die Gitarre zur Auktion freigegeben hat. Wer der Verkäufer ist, ist allerdings nicht bekannt.

Kurt Cobains ungewaschene Strickjacke mit Brandloch für 334.000 Dollar versteigert

Die Gitarre wird bei der Auktion mit dem Original-Hartschalenkoffer versteigert, der von Cobain mit einem Aufkleber dekoriert wurde. Der Griff hat noch Gepäckanhänger von einem Flug, zudem werden Gitarrensaiten und Plektren mit versteigert.

Hartgesottene Cobain-Fans können bei der Versteigerung noch weitere Devotionalien ergattern: eine speziell für ihn gebaute, aber später zerschlagene schwarze Fender Statocaster mit einem Startgebot von 60.000 Dollar und ein Oberhemd aus Silberlamé, das der Musiker im Video zum Song „Heart-shaped Box“ getragen hatte, für mindestens 10.000 Dollar.

Berühmte Handschrift: Dieser Pappteller ist über 20.000 Dollar wert

Im Oktober war eine grünliche Strickjacke voller Brandlöcher, die Cobain beim „Unplugged“-Konzert getragen hatte, für 334.000 Dollar versteigert worden. Eine leere Pizza-Pappe, auf die Cobain die Set-List für ein Nirvana-Konzert in Washington gekritzelt hatte, verkaufte sich ebenfalls im vergangenen Jahr für 22.400 Dollar.

Quelle: mit Agenturmaterial von dpa und AFP