Jan Delay
Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Der Popsänger und Rapper Jan Delay hat mit einem despektierlichen Tweet zum Wahlplakat eines Hamburger SPD-Abgeordneten für Unmut gesorgt. Der 43 Jahre alte Musiker ruderte umgehend zurück.

Das Bild des 44 Jahre alten Matthias Czech hatte Delay so kommentiert: „wenn du bei der foto-session leise und unbemerkt einen fahren lassen wolltest, aber leider bissel land mitkam..“ Der Beitrag wurde zahlreich retweetet, unter anderem vom TV-Satiriker Jan Böhmermann. Auch er entschuldigte sich später.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Was Delay offenbar nicht wusste: Czech ist seit einem Schlaganfall im Mai 2015 schwerbehindert. Nachdem andere Twitter-Nutzer, die das nicht lustig fanden, ihn auf das Schicksal Czechs hingewiesen hatten, löschte Delay den Tweet und entschuldigte sich.

„mir wurde gerade mitgeteilt, dass der spd politiker vom plakat welches ich gerad gepostet hab, vor 3 jahren einen schlaganfall hatte und sich gerad wieder in die politik zurück kämpft. fuck! wusste ich nicht! riesengroßes SORRY!! tweet gelöscht!! viel erfolg!!“ Auch Böhmermann streute Asche auf sein Haupt: „sorry für den retweet das wusste ich nicht“.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

„Jan Delay weiß selbst am besten, dass sein Kommentar daneben war“, sagte Czech am Abend der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Hamburg. „Ich bin froh über seine schnelle Entschuldigung.“

Sein persönliches Schicksal sei dabei aber zweitrangig. „Persönliche Angriffe, die Personen herabsetzen, sind völlig daneben und verbieten sich immer und überall.“

Quelle: dpa