Foto: dpa
Foto: dpa

Die Zeiten der Arroganz scheinen bei Lena Meyer-Landrut der Vergangenheit anzugehören. Vielmehr zeigt sie sich in ihrem neuen Video verletzlich und hat sogar keine Scheu, sich weinend zu zeigen.

Erst vor wenigen Wochen gewährte die 27-Jährige tiefe Einblicke in ihre Seele, als sie vor einem Spiegel mit lauter Schimpfworten und üblen Anfeindungen posierte. Dafür erhielt die ESC-Gewinnerin viel Lob:

Und auch in ihrem jüngsten Musikvideo zeigt sich Lena total offen und ehrlich. Statt ihren Hatern mit Hass zu kontern, bedankt sie sich in ihrem neuen Song „Thank You“ bei Ihnen: Weil sie von ihnen fertig gemacht wurde, ist sie nun stärker denn je, so die Aussage hinter dem Werk.

„Wenn wir uns immer nur von unserer starken Seite zeigen und die schwachen Phasen ausblenden, geben wir den Menschen da draußen, das Gefühl nicht stark zu sein. Dabei ist jeder von uns mal selbstsicherer und mal verletzlicher“, schreibt die gebürtige Hannoveranerin dazu.

Und auch im Video selbst gibt sich die 27-Jährige verwundbar. In einer Szene erzählt sie unter Tränen: „Ich glaube ich kann mich ganz gut identifizieren mit dem was du sagst, dass man vor Veränderungen halt Angst hat und wenn man es macht, dass man sich dann besser fühlt.“

Mehrere Einspieler, bei denen Lena mit anderen Menschen spricht, lösen bei den Fans Gänsehaut aus: „Wunderschönes Video! Mach weiter so, du verdienst all das Glück und die Kraft in deiner Karriere“, schreibt einer. Ein anderer meint: „Mega schönes Video! Hat viel mehr Aufrufe verdient. Gute Message! Schade, dass in der heutigen Zeit lieber sinnlose Rap songs gehört werden, die keinen Sinn machen anstatt man sich sowas anschaut! Einfach nur krass!“

Scheint ganz so, als hätte die Sängerin den Nerv ihrer Anhänger getroffen!

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!