Die Toten Hosen
Foto: Axel Heimken/dpa

Als viele Besucher des Open-Air-Kinos am Rhein in Düsseldorf wegen des Dauerregens schon den Heimweg antraten, ereignete sich etwas Besonderes. Gerade hatte Tote-Hosen-Frontmann Campino aus seinem Buch „Hope Street – Wie ich einmal englischer Meister wurde“ vorgelesen, als er eine Akustikversion von „An Tagen wie diesen“ anstimmte. Nur mit Gitarrist Kuddel wohlgemerkt.

Weil das wohl berühmteste Lied einer Band aber eben nichts ohne die Band ist, standen Campinos Kollegen Breiti, Andi und Vom schon hinter dem fallenden schwarzen Vorhang bereit – mit Schlagzeug und Gitarren. „Schachmatt, guten Tag. Es ist alles in Ordnung. Ihr könnt aufwachen, wir sind wieder da“, sang Campino ins Mikrofon. Ziemlich passend.

>> Die Toten Hosen feiern 40-jähriges Bestehen mit großer Tour – Konzerte auch in Düsseldorf und Köln <<

Nach „Strom“ spielten die „Hosen“ 45 Minuten lang einen Klassiker nach dem anderen. Eine Auswahl: „Hier kommt Alex“, „Auswärtsspiel“, „Bonnie & Clyde“ und „Opel-Gang“. Müßig zu erwähnen, dass die laut „Rheinischer Post“ noch rund 900 anwesenden Zuschauer hellauf begeistert waren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Und die Freude über den ersten Auftritt seit zwei Jahren – der ursprünglich an der Galopprennbahn in Düsseldorf-Grafenberg hätte stattfinden sollen –, war natürlich auch bei den Toten Hosen riesig. „Wir hoffen, euch eine kleine Freude gemacht zu haben. Bis bald“, ruft Campino am Ende des Mini-Konzerts ins Mikrofon. Da hatten die Zuschauer im Open-Air-Kino den Regen schon längst vergessen.

>> Open-Air-Kino Düsseldorf 2021: Programm – alle Filme im Überblick <<

Später bedankten sich die Toten Hosen auch auf Social Media noch einmal für das besondere Erlebnis. „Als Zugabe und besonderes Geschenk zum ersten Mal seit 2019 live mit den Jungs! Danke an alle, die diesen Abend ermöglicht haben“, schrieb die Band unter anderem bei Instagram.