Vom Designer Outlet bis in die Altstadt

Ein Tag in Roermond

Vom Designer Outlet bis in die Altstadt: Ein Tag in Roermond Vom Designer Outlet bis in die Altstadt: Ein Tag in Roermond Foto: Shutterstock.com

Roermond ist für alle NRWler neben Venlo so ziemlich das populärste “Nur mal kurz nach Holland”-Ziel entlang der Grenze. Seinen Ruf weg hat die Stadt durch das riesige Outlet-Center, welches seit Jahren DAS Shopping-Center in Holland für alle Fans großer Marken ist. Doch auch abseits vom Outlet-Center hat die Stadt einiges zu bieten.

Hach Holland! Lekker Frikandel futtern, Pommes mit obligatorischer Frittensauce, Bitterballen, süße Stroopwafels und Oliebollen - und ganz zum Schluss noch ‘ne dicke Portion Vla mit dick Chocoladehagel oben druff! Zugegeben: Kulinarisch hochwertig ist dieser Ausflug sicher nicht, aber dennoch so lecker, dass sich die meist einstündige Fahrt zur sehnsüchtigen Freizeitbeschäftigung für alle Menschen in NRW entwickelt hat.

Nach Roermond fährt man jedoch nicht nur wegen dem Pflichtbesuch beim holländischen Supermarkt, sondern vielen weiteren Gründen. Ganz vorne mit dabei:

Designer Outlet Roermond

Das riesige Potpourri an Markenläden, die sich unter freiem Himmel aneinanderreihen und praktisch eine eigene kleine Stadt bilden, ist der Grund, warum Roermond seit Jahren mit extrem fiesen Verkehrsproblemen zu kämpfen hat. Insbesondere zu speziellen “Sale”-Zeiten wie dem Sommer- oder Winterschlussverkauf, sowie am Wochenende werden sämtliche Zufahrtswege in die Stadt von Touristen Lawinen überrollt.

Immerhin: Mit immer neuen Anfahrt Konzepten und einer gigantischen Anzahl an Parkplätzen, beispielsweise im noch recht neuen Parkhaus, hat die Stadt einiges dafür getan, um alle Leute auch an proppe vollen Tagen irgendwie unterzubringen.

Roermond 1 - image/jpeg

Wer bereits seit einigen Jahren nicht mehr in Roermond gewesen ist, wird das Outlet Center kaum wiedererkennen: Unzählige neue Läden sind im Norden hinzugekommen, andere sind umgezogen, oder wurden durch neue Marken schlicht verdrängt. Generell wirkt das Center weiterhin äußerst gepflegt.

Wer nach modischen Schnäppchen sucht, ist im Designer Outlet genau richtig! Und das ganz egal, ob eher sportlich (Adidas, Nike, O'Neill, Puma, Vans), schick (Armani, Dolce & Gabbana, Escada, Gucci, Hugo Boss, Joop!, Prada, Versace, Windsor) oder einfach “casual” (Carhartt, Diesel, Esprit, Lacoste, Levi’s, Mustang, S.Oliver, Tom Tailor) - es gibt kaum eine Marke, die sich nicht im Designer Outlet Roermond findet.

Zu den Geheimtipps gehören da schon eher die wenigen Läden, welche andere Waren zu kleinen Preisen anbieten: Bei “Black + Decker” beispielsweise werden alle Heimwerker-Könige glücklich, im Fossil-Shop lassen sich meist einige Schnäppchen in Sachen Armbanduhren, Armbänder, Sonnenbrillen und Geldbörsen machen. Wer hingegen noch einige nützliche Helfer für die Küche sucht, ist bei “Home & Cook” und “WMF” gut aufgehoben.

Gastronomisch kann das Designer Outlet Roermond leider nicht überzeugen. Klar, für den “schnellen Snack für zwischendurch” reichen Ketten wie La Place, McDonalds, Starbucks und der Quotenasiate “Cocos” vollkommen aus, wirkliche Gaumenfreuden finden sich hier aber weniger. Auch traurig: Selbst die Frikandeln vor Ort sind bestenfalls Stangenware, im schlimmsten Fall ein Grund für Sodbrennen.

Roermond 3 - image/jpeg

Noch recht “neu” mit dabei, ist die Gastronomie im Norden des Outlet Centers, dort findet ihr beispielsweise den Burger-Laden “The Burger Federation”. Bei den hohen Preisen zahlt ihr die aufwendige Kulisse scheinbar mit - geschmacklich wird auch hier nur Durchschnitt geboten.

Kurz: Wer nicht hungrig durch das riesige Designer Outlet rennen will, sorgt am besten schon bei der Anreise vor und packt sich einige “Leckerchen” vom Bäcker daheim ein. Wem das kulinarisch nicht reicht, der schaut besser abseits vom Outlet Center vorbei:

Historische Altstadt Roermond

Trotz der unzähligen Besucher vom Designer Outlet, finden sich noch immer genug Menschen, welche bis heute keinen Fuß in die Altstadt von Roermond gesetzt haben. Dabei ist die Altstadt vom Outlet Center per Fuß binnen weniger Minuten zu erreichen: Von Mäcces aus wendet ihr euch zuerst nach Westen, verlasst das Center in Richtung Hochhäuser und Kino, durchquert die Unterführung der N280 nach Süden und lauft in einer Gasse an der Saint Christopher’s Cathedral vorbei - schon betretet ihr den Marktplatz von Roermond.

Roermond 4 - image/jpeg

Jeden Samstag findet ihr hier über 140 verschiedene Marktstände, welche euch ihre Waren feilbieten und einen angenehm “bürgerlichen” Kontrast zum Hochglanz-Outlet-Center bieten. Los geht’s um 9:30 Uhr, abgebaut wird ab 16 Uhr. Unter der Woche findet sich an jedem Mittwoch zudem noch ein kleiner Wochenmarkt auf dem Munsterplein, einige weitere Schritte im Süden vom Marktplatz am Rathaus. Achtung: Dieser schließt bereits um 14 Uhr!

Vom Markt aus ziehen sich mehrere Einkaufsstraßen Richtung Süden, im Westen findet ihr den Fluss “Rur”, kurz bevor sie in die Maas mündet. Wer gerne am Wasser flanieren oder ein Bierchen trinken will, findet dort genügend Auswahl.

In Sachen Shopping befindet sich die Altstadt von Roermond im steten Preisduell mit dem Outlet Center - das treibt die Preise nach unten und lässt euch auch hier das eine oder andere Schnäppchen mitnehmen. Die Kulisse ist äußerst hübsch: Insbesondere der Munsterplein und die Munsterkerk können sich blicken lassen.

Roermond 5 - image/jpeg

Roermond - Fünf Restaurant-Tipps

Im Gegensatz zum Outlet Center finden sich in der Altstadt von Roermond mehr als genügend Restaurants für jeglichen Geschmack: Ob gut bürgerlich, chinesisch oder japanisch, italienisch - es gibt nichts, was es nicht gibt!

Fünf ganz besondere Tipps wollen wir euch nicht vorenthalten:

Restaurant One

Egal ob in der alten Werkshalle im Loftstil, oder gemütlich auf der Terrasse mit Blick auf das Wasser der Rur, das Restaurant One macht durch seine Lage in einer alten Backsteinfabrik bereits optisch einiges her. Zum Glück gehen die Freuden auch auf dem Gaumen weiter, denn Sternekoch Edwin Soumang und seine Frau Bethany DeLong servieren hier ihre Version der “New Dutch Cuisine”.

Weitere Infos findet ihr hier: http://www.restaurantone.nl/nl

Adresse: ECI 17, 6041 MA Roermond / Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr, Freitag und Samstag von 12:30 Uhr bis 14 Uhr und von 18 bis 20:30 Uhr, Sonntag und Montag Ruhetag

Damianz / Hotel Het Arresthuis

Im ehemaligen Gefängnis von Roermond lässt es sich nicht nur spektakulär übernachten, sondern mindestens ebenso gut dinieren: Das Knast-Flair bleibt dabei nicht nur den Zimmern vorbehalten, auch das Damianz selbst profitiert vom ungewöhnlichen Look. Die Preise der Mittagskarte sind dabei übrigens angenehm “normal”, das Ende der Fahnenstange markiert ein Rib Eye Steak mit kandierter Paprika und Schlosskartoffeln für 28,50 Euro. Teurer werden die Menüs zum Abend: Das 5-Gänge-Menü offeriert Thunfisch, Jakobsmuscheln, Kalb, Taube und Erdbeeren für 72,50 Euro, das 9-Gänge-Menü inklusive Hummer, Austern und Entenleber kommt für 112,50 Euro auf den Tisch.

Weiter Infos findet ihr hier: https://www.hetarresthuis.nl/de

Adresse: Pollartstraat 7, 6041 GC Roermond Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 18 bis 21:30 Uhr.

Kostümläden in Roermond: Im Wunderland der schrägen Karnevalskostüme Kostümläden in Roermond Im Wunderland der schrägen Karnevalskostüme Zum Artikel »

Kasteeltje Hattem

Das winzige Schloss im Süden der Stadt muss man gesehen haben: Hier lässt es sich nicht nur festlich speisen, sondern auch exzellent übernachten. Wer gerne mehrere Tage in Roermond und Umgebung verbringen will, findet hier einen wirklich tollen Ausgangspunkt für jede Reise.

Weitere Infos findet ihr hier: http://www.kasteeltjehattem.com/

Adresse: Maastrichterweg 25, 6041 NZ Roermond / Öffnungszeiten: Mittagessen ab 12 Uhr, Abendessen ab 18 Uhr, Sonntag nach dem Frühstück geschlossen

Toff

Das von außen eher unscheinbare “Toff” findet ihr zwischen Rur und Maas. Lasst euch vom äußeren Look erstmal nicht einschüchtern: Die Küche hier ist exzellent, die Preise angenehm niedrig! Als Vorspeise kommen Carpaccio, Scampi, Muscheln und Lachs auf den Teller, unter den Hauptgerichten finden sich zum Beispiel schmackhafter Wolfsbarsch mit Krebsschwänzen und Safransauce (19,95 Euro) und Kalbsfilet vom Grill mit Apfel-Calvados-Sauce (21,95 Euro).

Weitere Infos findet ihr hier: https://toffroermond.nl/

Adresse: Voorstad Sint Jacob 32, 6041 LM Roermond / Öffnungszeiten: Täglich 17 bis 0 Uhr, Mittwoch ist Ruhetag.

De Gelegenheid

Lust auf ein Überraschungsmenü? Bei “De Gelegenheid” wird euch genau das geboten! Im - laut eigener Aussage - “kleinsten Restaurant von Roermond” kostet euch die 3-Gänge-Überraschung gerade mal 33,50 Euro, das 5-Gänge-Menü nur 51,50 Euro. Und keine Sorge: Küchenchef Peter Giebels wird natürlich alles dafür tun, um euch garantiert nicht zu enttäuschen!

De Gelegenheid hat von Dienstag bis Sonntag ab 17 Uhr geöffnet, eine Reservierung wird empfohlen.

Mehr Infos auf: http://www.restaurantdegelegenheid.nl/

Adresse: Brugstraat 6, 6041 ER Roermond / Öffnungszeiten: Täglich ab 17 Uhr, Montag ist Ruhetag.

Supermärkte in Roermond - "Nur noch schnell Vla kaufen"

Viele Roermond-Touristen schauen auf dem Weg zurück nach Deutschland “nur noch mal schnell” in einem typischen holländischen Supermarkt vorbei, um auch noch die kommenden Tage von der epischen “Auslandsreise” zehren zu können.

Unser Tipp: Bereits kurz nach der Abfahrt von der A52, bzw. der A73, findet ihr im Retailpark Roermond (alias “das lila Einkaufszentrum”) einen recht großen Albert Heijn XL Supermarkt. Nebenbei dürfen Frauen nochmal durch den dortigen Blokker nach Krims und Krams bummeln, während sich die Männer bei Media Markt nach holländischen Deals umschauen.

Und noch ein Tipp: Wer die Straße vor dem Retailpark Roermond nach Süden fährt (Sint Wirsingel), landet bei einem holländischen Lidl und Aldi. Perfekt, um sich noch schnell den Kofferraum mit Vla und Hagelslag vollzupacken!

Parken in Roermond

Trotz der teils langen Staus und Schlangen: Am einfachsten parkt es sich bis heute direkt am Designer Outlet Center vor den Toren der Stadt. Aktuell kostet das Tagesticket popelige 3 Euro - und auf dem durch das Parkhaus stark erweiterten Parkplatz findet ihr eigentlich immer eine freie Lücke.

Die Alternativen innerhalb von Roermond sind eigentlich nur für diejenigen gut, die wirklich nur eine bestimmte Adresse in der Altstadt ansteuern wollen - ansonsten ist der Fußweg vom Designer Outlet Center kaum mehr als 10 bis 15 Minuten lang.

Zu den populärsten Parkhäusern innerhalb der Innenstadt gehören

Q-Park Kazerneplein (neben dem Outlet Center / Kino), 1,80 Euro pro Stunde, 6 Euro Tageshöchstsatz, Maashaven 144, 6041 TB Roermond, Niederlande

Q-Park de Oranjerie (Stadtmitte), 24 Stunden geöffnet, 1 Euro für 26 Minuten, Tageshöchstsatz 14 Euro, Achter de Oranjerie 1, 6041 JX Roermond, Niederlande

Q-Park Roercenter (Im Süden der Altstadt), 24 Stunden geöffnet,1 Euro für 26 Minuten, Tageshöchstsatz 14 Euro, Roersingel 13, 6041 KX Roermond, Niederlande

Fünf Kurztrips von Düsseldorf nach Holland: Eine Dosis frische Meeresluft bitte! Fünf Kurztrips von Düsseldorf nach Holland Eine Dosis frische Meeresluft bitte! Zum Artikel »

Feiern in den Niederlanden: Alle Infos zum "Hyte x Loveland" in Amsterdam Feiern in den Niederlanden Alle Infos zum "Hyte x Loveland" in Amsterdam Zum Artikel »

Eine Tour auf den Vaalserberg: Der Mount Everest der Niederlande Eine Tour auf den Vaalserberg Der Mount Everest der Niederlande Zum Artikel »

Partys, Events, Kultur und Shopping: Herbst-Highlights in Düsseldorf und NRW Partys, Events, Kultur und Shopping Herbst-Highlights in Düsseldorf und NRW Zum Artikel »