Von Design bis Schokolade

Das sind die schönsten Museen in NRW

Von Design bis Schokolade: Das sind die schönsten Museen in NRW Von Design bis Schokolade: Das sind die schönsten Museen in NRW Foto: Shutterstock.com

Egal, ob ihr euch für Kunst, Naturwissenschaft oder Geschichte interessiert: Die Museen in NRW behandeln viele interessante Themen. Wir nehmen euch heute mit auf eine Tour und stellen euch unsere Lieblingsmuseen vor.

Museen in Duisburg

Lehmbruck Museum

Wir starten unsere Tour im Lehmbruck Museum in der Duisburger Innenstadt - einem echten Besuchermagnet. Ausgehend vom Werk von Wilhelm Lehmbruck (deutscher Bildhauer, Grafiker und Medailleur) begegnen sich hier Primitivismus und Kubismus, Abstraktion und Expressionismus, Konstruktivismus und Minimalismus.

Neben den Hauptwerken Wilhelms Lehmbrucks versammelt das Museum an der Düsseldorfer Straße 51 Werke von Käthe Kollwitz, Constantin Brâncusi, Salvador Dalí, René Magritte, Henry Moore oder Niki de Saint Phalle. Zudem verfügt das Museum über Deutschlands bedeutendste Werkgruppe Alberto Giacomettis.

Eintritt: Der Eintritt für Erwachsene kostet 9 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Öffnungszeiten: Das Museum hat Dienstag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Adresse: Düsseldorfer Straße 51, 47051 Duisburg.

MKM Museum Küppersmühle

Weitere geht's ins Museum Küppersmühle im Duisburger Innehafen. Das Haus ist eines der größten deutschen Privatmuseen und gehört zum Netzwerk der RuhrKunstMuseen. Die Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron haben das ehemalige Speichergebäude – bis in die 1970er-Jahre lagerte hier Getreide – in einen zeitgemäßen Kulturbau mit lichten, hohen Räumen verwandelt. Auf gut 2.500 Quadratmetern sind Highlights aus der Sammlung Ströher zu sehen, einer der wichtigsten und umfangreichsten Sammlungen deutscher Kunst nach 1945. Der Fokus liegt auf der Malerei.

Eintritt: Der Einritt in die Ausstellungen kostet 6 Euro, der Eintritt fürs ganze Haus kostet 9 Euro. Ermäßigt 4,50 Euro. Kinder unter sechs Jahren bekommen freien Eintritt.

Duisburger haben jeden Donnerstag freien Eintritt im MKM (gegen Vorlage des Personalausweises).

Öffnungszeiten: Montag und Dienstag geschlossen. Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, feiertags 11 bis 18 Uhr.

Adresse: Philosophenweg 55, 47051 Duisburg.

Kunstmesse in Düsseldorf: Art Düsseldorf lockt im November ins Areal Böhler Kunstmesse in Düsseldorf Art Düsseldorf lockt im November ins Areal Böhler Zum Artikel »

Museen in Essen

Folkwang Museum

Einst galt es als das "schönste Museum für moderne Kunst" und auch heute zählt das Folkwang Museum in Essen immer noch zu den renommiertesten deutschen Kunstmuseen. Besonders die Sammlung der Klassischen Moderne des Museum Folkwang ist weltweit einzigartig: Anfang des 20. Jahrhunderts begründete der Kunstmäzen Karl Ernst Osthaus aus Hagen die Sammlung, 1922 wurde diese dann von der Stadt Essen erworben und hat dort bis heute ihren Platz. Insgesamt sind rund 600 Gemälde, 300 Skulpturen und Installationen und über 1.800 weitere künstlerische Objekte im Museum Folkwang zu bestaunen.

Eintritt: Der Eintritt kostet für Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch von 10 bis 18 Uhr, Donnerstag und Freitag von 10 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Adresse: Museumsplatz 1, 45128 Essen.

Red Dot Design Museum

Jetzt kommt ein Tipp für Design-Liebhaber: Das Red Dot Design Museum in Essen punktet mit über 2000 Exponaten und zeigt im ehemaligen Kesselhaus der Zeche Zollverein die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs. Vom einfallsreichen USB-Stick über formschöne Möbel bis hin zum von der Decke hängenden Gyrokopter – ein Besuch lohnt sich immer wieder, denn wechselnde Sonderausstellungen ergänzen die Dauerausstellung.

Eintritt: Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4. Kinder unter 12 Jahren zahlen nichts.

Öffnungszeiten: Das Museum hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Adresse: Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen.

Museen in Köln

Museum Ludwig

Im Museum Ludwig in Köln erwartet euch Kunst von Picasso bis Pop-Art. Es gibt Kunstwerke von der Klassischen Moderne bis hin zur Kunstproduktion der Gegenwart zu bestaunen. Bedeutend ist vor allem die Sammlung amerikanischer Pop-Art, die die größte und wichtigste Sammlung ihrer Art außerhalb der USA darstellt. Unter anderem enthält sie Werke von Jasper Johns und Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Robert Indiana.

Aber auch Fans der Russischen Avantgarde der 1920er Jahre und von Pablo Picasso kommen hier nicht zu kurz. Kurz: Ein Muss für Kunst-Fans!

Eintritt: Für Erwachsene kostet der Eintritt 13 Euro, ermäßigt 8,50 Euro.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, jede ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr.

Adresse: Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln.

So macht ihr euch die Regentage schön: 10 Tipps für einen verregneten Herbst So macht ihr euch die Regentage schön 10 Tipps für einen verregneten Herbst Zum Artikel »

Schokoladenmuseum

Na, wo sind die Schokofreunde? Ein Besuch im Schokoladenmuseum in Köln ist ein Muss, wenn man in der Region unterwegs ist. Besonders beliebt ist der drei Meter hohe Schokoladenbrunnen, der aus einer goldenen Kakaobohne geformt ist. Hier fließen fortlaufend 200 Kilogramm leckere Schokolade zum Probieren durch.

Das Museum, das direkt am Rhein gelegen ist, widmet sich ganz der süßen Sünde und erklärt seinen Besuchern die gesamte Geschichte, angefangen bei der "Götterspeise" der Azteken bis hin zum modernen Industrieprodukt. Zu den Höhepunkten der Ausstellung zählt ein begehbares Tropenhaus mit Kakaobaum und tropischem Klima.

Eintritt: Erwachsene zahlen 11,50 Euro, Schüler und Kinder 7,50 Euro.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 19 Uhr.

Adresse: Am Schokoladenmuseum 1A, 50678 Köln.

Römisch-Germanisches Museum

Geschichts-Fans sind im Römisch-Germanischen Museum genau richtig! Zu bestaunen gibt's eine Sammlung, die aus dem archäologischen Erbe der Stadt und ihres Umlandes von der Urgeschichte bis zum frühen Mittelalter schöpft. Glanzpunkte sind die weltweit größte Sammlung römischer Gläser sowie eine herausragende Kollektion römischen und frühmittelalterlichen Schmucks.

Eintritt:

  • Kombieintritt (Ständige Sammlung und Sonderausstellung) Erwachsene 9 Euro, ermäßigt 5 Euro.
  • Kombikarte mit Praetorium: Erwachsene 10 Euro, ermäßigt 5,50 Euro.

Öffnungszeiten: Das Museum hat dienstag bis sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Jeden ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr.

Sport- & Olympia-Museum

Im Sport- & Olympia-Museum erwarten euch 3000 Jahre Sportgeschichte zwischen Antike und Moderne - unvergessene Highlights, große Sportler, triumphale Siege und auch bittere Niederlagen.

Eintritt: Erwachsene zahlen 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr. Samstag, Sonntag und Feiertage  von 11 bis 19 Uhr.

Adresse: Im Zollhafen 1, 50678 Köln.

Museen in Bonn

Haus der Geschichte

Im Haus der Geschichte an der Museumsmeile in Bonn gibt's alles rund um die deutsche Zeitgeschichte seit 1945 zu entdecken. Mit 850.000 Besuchern jährlich ist es eines der meistbesuchten Museen in Deutschland.

Eintritt: kostenlos.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Adresse: Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn.

Deutsches Museum Bonn

Im Deutschen Museum dreht sich alles um die Forschung und Technik nach 1945. Freut euch auf Exponate und Experimente berühmter Wissenschaftler, Techniker und Erfinder. Etwa 100 Exponate aus allen Disziplinen – Physik, Chemie, Biologie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Ökologie – verteilen sich dabei auf fünf Ausstellungsbereiche.

Eintritt: Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Öffnunsgzeiten: Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Samstag von 12 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertage von 10 bis 17 Uhr.

Adresse: Ahrstraße 45, 53175 Bonn.

Museen in Düsseldorf

Kunstsammlung NRW K20/K21

10.000 Quadratmeter Kunst – das ist die Kunstsammlung NRW. Verteilt auf drei verschiedene Häuser sind hier bedeutende Werke des 20. und 21. Jahrhunderts zu sehen – zu den namhaftesten Künstlern gehören unter anderem Pablo Picasso, Henri Matisse, Paul Klee, Andy Warhol und Joseph Beuys. Unbedingt anschauen sollte man sich Tomás Saracenos Installation "in orbit", eine begehbare Konstruktion aus fast transparenten Stahlnetzen, die unter der Kuppel des K21 aufgespannt sind.

Eintritt: Der Eintritt kostet für Erwachsene 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kinder ab 6 Jahren zahlen 2,50 Euro.

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr.

Adresse: K20: Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf. K21: Ständehaus 1, 40217 Düsseldorf.

Inspirationen für die eigenen vier Wände: Das sind unsere liebsten Wohnblogs Inspirationen für die eigenen vier Wände Das sind unsere liebsten Wohnblogs Zum Artikel »

Museum Kunstpalast

Das Museum Kunstpalast im Ehrenhof beherbergt eine internationale Kunstsammlung, die sich in die fünf Bereiche Gemäldegalerie, Moderne, Graphik, Skulpur und Glas unterteilt. Zu sehen sind verschiedenste Exponate vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Zusätzlich finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen statt.

Eintritt: Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Kinder bis 12 Jahre bekommen freien Eintritt.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Donnerstag von 11 bis 21 Uhr.

Adresse: Ehrenhof 4-5, 40479 Düsseldorf.

Kunsthalle

Wem der Kunstpalast zu verstaubt klingt, der kann es mal mit der Kunsthalle versuchen. Die steht laut eigenen Angaben für "Experimente, künstlerische Haltungen und sinnliche Erfahrungen". Provokation, Ästhetik, Diskurs und Inspiration sind in dem Betonklotz am Grabbeplatz zentrale Anliegen. Das klingt euch zu vage? Na dann geht doch mal hin!

Eintritt: Erwachsene zahlen 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Adresse: Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf.

Museen in Dortmund

Deutsches Fußballmuseum

Klar, hier dreht sich alles um den Ball. Seit Oktober 2015 erzählt euch das Deutsche Fußballmuseum auf einer Gesamtfläche von 7.000 Quadratmetern die spannende Geschichte des deutschen Fußballsports. Bekannte Persönlichkeiten, besondere Momente - im Fußballmusem taucht ihr ein in 140 Jahre deutsche Fußballgeschichte.

Eintritt: Die tageskarte kostet 17 Euro, ermäßigt 14 Euro. Kinder unter 6 bekommen freien Eintritt.

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Adresse: Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund.

Kunst in Düsseldorf: Begehbare Stahlnetzkonstruktion im K21 Kunst in Düsseldorf Begehbare Stahlnetzkonstruktion im K21 Zum Artikel »

Dortmunder U

Das Dortmunder U, auch U-Turm genannt, ist ein 1926/1927 als "Gär- und Lagerkeller" der Dortmunder Union Brauerei errichtetes Hochhaus am westlichen Rand der Innenstadt. Heute (1994 wurde der Brauereistandort verlagert) beherbergt es unter anderem das Museum Ostwall und den Hartware Medienkunstverein.

Das "U" verbindet Kunst, Forschung, kulturelle Bildung und Kreativität. Ihr dürft euch auf wechselnde Ausstellungen, Filmprogramme, Workshops, Vorträge, Gespräche, Konzerte, Clubabende, Video- und Klangkunst sowie weitere Veranstaltungsformate freuen. Das Programm findet ihr hier.

Eintritt: verschiedene Eintrittspreise. Der Zutritt zum U ist kostenfrei. Alle Preise findet ihr hier.

Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch von 11 bis 18 uhr, Donnerstag und Freitag von 11 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Adresse: Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund.

Museen in Mettmann

Neanderthal Museum

Eine Zeitreise durch vier Millionen Jahre Menschheitsgeschichte! Die Ausstellung zeigt die Spuren der Menschheit – von ihrer langen Reise aus den Savannen zu den Großstädten heutzutage. Die lebensgroßen Figuren im Museum wurden auf Grundlage der gefundenen Humanfossilien mit wissenschaftlichen Methoden rekonstruiert. Aber nicht nur im Museum gibt's viel zu entdecken, auch im Tal rund ums Museum herum, könnt ihr auf Erkundungstour gehen.

Eintritt: Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder (6 bis 16 Jahre) zahlen 5 Euor.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Adresse: Talstraße 300, 40822 Mettmann.

Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen: Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Zum Artikel » Einmal Tiere bitte!: Die schönsten Zoos in der Region Einmal Tiere bitte! Die schönsten Zoos in der Region Zum Artikel » Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee: Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Zum Artikel »

CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants: Willkommen in Oberhausen! CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants Willkommen in Oberhausen! Zum Artikel »