Kurztrip nach Holland mal anders

Ein Tag in Maastricht

Kurztrip nach Holland mal anders: Ein Tag in Maastricht Kurztrip nach Holland mal anders: Ein Tag in Maastricht Foto: Shutterstock

Maastricht ist vielen nur als Studentenstadt bekannt, dabei hat die holländische Ortschaft einiges mehr zu bieten - und ist für Düsseldorfer Holland-Fans nur einen Katzensprung weiter entfernt, als die "Klassiker" Venlo und Roermond. Warum ein Besuch empfehlenswert ist, erfahrt ihr hier!

Ach die Niederländer, was ein nettes Völkchen! Zwar können sie kein Fußball spielen und die Liebe zur orangenen Farbe ist auch etwas befremdlich, aber es ist doch immer wieder schön für Spezialitäten wie Frikandel, Matjes oder Vla die kurze Autofahrt aufzunehmen und unseren netten Nachbarn einen Besuch abzustatten.

Mal abgesehen von den Klischees haben die Niederlande viel mehr als nur die kleinen Grenz-Städtchen Venlo und Roermond zu bieten. Keine Frage, die beiden Städte sind schön, aber irgendwann wird der mehrfache Besuch des Designer Outlets auch mal öde.

Deswegen: Wagt euch mal etwas weiter hinaus! Mit einer Stunde und 20 Minuten dauert die Fahrt von Düsseldorf nach Maastricht nur schlappe 30 Minuten länger als nach Venlo. Neben einem sehenswerten Marktplatz erwarten euch in Maastricht architektonisch eindrucksvolle Kirchen, ein schicker Stadtpark, das spannende "Bonnefantenmuseum" und jede Menge Möglichkeiten zum Shoppen, Trödeln und Essen.

Einige Highlights findet ihr in unserer Googlemap:

Shopping Guide für Maastricht

Freunde des munteren Shoppens aufgepasst! Maastricht bietet euch eine Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten. Das kompakte Stadtzentrum hat Hunderte von Läden, die von trendigen Boutiquen und luxuriösen Geschäften bis hin zu Innenarchitektur, Kunstgalerien, und Feinkostläden reichen. Neben der Vielfalt der Läden ist es beim Shoppen in Maastricht zum Glück auch nicht so voll wie in anderen Städten der Niederlande, was vor allem der Größe der Stadt zu verdanken ist.

Wer die großen Einkaufsketten durchstöbern möchte, muss in die Grotestraat und ihren Seitenstraßen suchen, dort findet ihr etliche internationale Modeketten wie Mango, H&M und Zara. Wer es jedoch exklusiver und luxuriöser mag, findet eine große Auswahl an edlen Geschäften in der Wolfstraat und der Stokstraat.

Innenstadt_Maastricht (image/png)

Ebenfalls interessant für Personen mit etwas üppigeren Geldbeuteln ist der Stadteil Wyck: Dieser ist bekannt für seine trendigen Boutiquen, Innendesign, Antiquitäten, Kunstgalerien und Delikatessengeschäfte. Wer hingegen ein schönes Abend- oder Cocktailkleid sucht, sollte den Laden "Odysse" in der Straße "Rechtsraat 55" besuchen - hier gibt es sowohl Maßanfertigungen als auch Kleider von der Stange.

Wenn es aus irgendeinem unerklärlichen Grund regnen sollte, kann der shoppingwütige Tourist zum Glück seine Einkäufe auch überdacht weiterführen, zum Beispiel im Kaufhaus "Entre Deux", welches zwischen dem Vrijthof und dem Markt liegt und euch so ziemlich alles bietet, was ihr euch nur vorstellen könnt: Mode, Beauty, Wohnen, Nahrungsmittel und Getränke, Sport und Spielwaren, hier findet garantiert jeder etwas. Nicht umsonst wurde das "Entre Deux" 2008 zum besten Einkaufszentrum Europas gekürt.

Aber auch das "De Bijenkorf" brauch sich nicht verstecken, das bekannteste Warenhäuser Hollands führt nämlich zahlreiche Top-Marken aus den Bereichen Mode, Parfum, Bücher und Inneneinrichtung. Findet könnt ihr das schicke Warenhaus am "Achter het Vleeschhuis 26".

Vom Designer Outlet bis in die Altstadt: Ein Tag in Roermond Vom Designer Outlet bis in die Altstadt Ein Tag in Roermond Zum Artikel »

Die wichtigsten Touri-Spots in Maastricht

Aussicht auf der St. Servatius Brücke genießen

Die Steinbrücke St. Servatius ist nach dem ersten Maastrichter Bischof, Sankt Servatius, benannt und besticht mit ihrer ansehnlichen Architektur. Fun Fact: Die Vorgänger des charakteristischen Bauwerks wurde bereits von den Römern erbaut, um beide Ufer der Maas zu verbinden. Im 13. Jahrhundert brach dann allerdings die einstige Brücke zusammen und musste wieder neu aufgebaut werden.

Die St. Servatius Brück gilt, obwohl sie damals neu aufgebaut wurde, als älteste Brücke der Niederlande und bietet eine wunderbare Aussicht auf die Maas. Übrigens auch der perfekte Spot für ein schnelles Selfie, oder eine eindrucksvolle Aufnahme der Stadtkulisse.

Servatius Brücke_Maastricht (image/jpeg)

Spazieren im grünen Stadtpark

Die grüne Lunge innerhalb Maastrichts ist der außergewöhnliche Stadtpark. Wenn ihr Erholung vom städtischen Trubel braucht, ist dort genau der richtige Ort um zu Entspannen. Seit mehr als 175 Jahren existiert dieser Park bereits und zählt somit zu den drei ältesten Parkanlagen der Niederlande. Hier gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Wenn ihr durch den Haupteingang in den Park hereinspaziert, kommt ihr relativ schnell zur Bärengrube.

Einst lebten hier tatsächlich echte Bären, heute ist es ein Ausstellungsplatz für künstlerische Skulpturen. Schlendert von dort weiter entlang der Maas und großen Wiesenflächen, auf denen ihr einen Stopp für ein gemütliches Picknick oder sportliche Aktivitäten einlegen könnt, hin zum Tierpark im Zentrum der Parkanlage. Vor allem für Kinder ist dieser Teil des Parks besonders aufregend.

Stadpark_Maastricht (image/jpeg)

Lebensmittel shoppen auf dem Marktplatz

Der bekannteste Markt der Stadt befindet sich auf dem Marktplatz neben dem eindrucksvollen Rathaus. Jeden Mittwoch und Freitag könnt ihr hier munter Fisch und Fleisch shoppen, euch durch Kleiderhaufen wühlen und den ein oder anderen schnellen Snack für Zwischendurch mitnehmen - allen voran natürlich holländische Pommes, oder ein schmackeliges Backfischbrötchen.

Am Mittwoch befinden sich 200, am Freitag sogar stolze 300 Stände auf dem Marktplatz - da vergeht die Zeit wie im Flug. Wenn ihr also mittwochs oder freitags in Maastricht sein solltet, stattet dem Markt unbedingt einen Besuch ab!

Marktplatz_Maastricht (image/jpeg)

Bücher schmökern in der Dominikanerkirche

In der ältesten gotischen Kirche (erbaut im Jahr 1294) der Niederlande befindet sich ein absolutes Highlight der Stadt: die Buchhandlung in der Dominikanerkirche. In der Bibliothek findet ihr mittlerweile tausende Bücher auf zwei Etagen. Nachdem ihr beim Stöbern fündig geworden seid, könnt ihr dann im Lesecafé durch die Werke blättern und dabei eine Tasse heißen Tee oder Kaffee genießen.

Öffnungszeiten: An Werktagen von 9 bis 17 Uhr.

Dominikanerkirche_Maastricht (image/jpeg)

Geschichte erleben im Bonnefantenmuseum

Die einzigartige Architektur des Gebäudes sticht von Weitem aus der Skyline der Stadt heraus und ist bereits von außen schon sehenswert. Tatsächlich gleicht das Bonnefantenmuseum einer zu groß geratenen Handgranate.

Im Inneren erwarten euch verschiedene Ausstellungen für alte und zeitgenössische Kunst. So enthält das Museum beispielsweise eine Sammlung historischer Kunst mit Bereichen zur italienischen Malerei, zur mittelalterlichen Skulptur und zur Malerei aus den südlichen Niederlanden.

Verschiedene Führungen und Kinderaktivitäten halten für jeden Besucher etwas bereit. Bevor ihr die Ausstellung in einem Rutsch erkundet, ist eine Pause mit leckerem Kaffee im Museumscafé "Ipanema" empfehlenswert.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr.
Eintritt: 12,85 Euro für Erwachsene, Jugendliche und Studenten zahlen 6,50 Euro.

Bonnefantenmuseum_Maastricht (image/jpeg)

Kirchen und Kunst am Vrijthof

Der Vrijthof Platz gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Maastricht und ist ein beliebter Treffpunkt für Besucher der Stadt. In den umliegenden Cafés und auf deren Terrassen lässt es sich bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Bier gut aushalten – denn Leute gucken macht immer Spaß.

Mittelpunkt des Platzes bildet die St. Johannes Kirche mit ihrem rot leuchtenden Kirchturm, der sogar besteigbar ist. Alle Kunst- und Kulturinteressierten unter euch werden das Museum gut finden, denn hier gibt es wechselnde Ausstellungen von zeitgenössischen Künstlern und interessante Fakten über die Geschichte der Stadt. Das herausstechende rote Gebäude am Hauptplatz der Stadt wurde bereits im Jahre 1333 erwähnt und war ursprünglich Teil des Areals der Kirche, was damals der Servatiuskirche gehörte.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17:30 Uhr.
Eintritt: Erwachsene zahlen 8 Euro, Kinder von 8 bis 18 Jahren und Studenten 4,50 Euro.

Vrijthof_Maastricht (image/jpeg)

Gastro-Guide Maastricht - Unsere fünf Restaurant Tipps

Was bei einem Städtetrip nicht fehlen darf ist das Essen - nur gut gestärkt ist so ein Marathon zu bewältigen. Hier unsere fünf Restaurant-Tipps für Maastricht:

Vers:

Die Karte beschränkt sich aufs Wesentliche, heiße und kalte Getränke, frische Säfte, Smoothies, Frühstück, Suppen und kleinere Speisen, perfekt für einen Stop beim Stadtbummel. Außergewöhnlich ist außerdem, dass bei der Zubereitung der Speisen zugeschaut werden kann.

Vers ist des weiteren für Vegetarier geeignet und bietet vegane bzw. glutenfreie Speisen.

Preis für ein Hauptgericht: 8 bis 15 Euro

Adresse: Grote Gracht 31, 6211 ST Maastricht, Niederlande

Mehr Informationen unter: https://versmaastricht.nl/

Bischopsmolen

Das Bischopsmolen ist kein klassisches Restaurant, eigentlich ist es gar kein Restaurant, sondern eine Bäckerei. Und zwar die erste Dinkelbäckerei der Niederlande. Hier gibt es neben normalen Brot und Brötchen aber auch eine Mittagskarte mit Sandwiches und Wraps. Und lasst euch die leckeren Kuchen zum Nachtisch nicht entgehen!

Unser Highlight: Zur Bäckerei gehört die älteste Wassermühle in den Niederlanden, die ihr kostenlos besichtigen könnt.

Preis für ein Hauptgericht: 8 bis 15 Euro

Adresse: Stenenbrug 3; 6211 HP Maastricht

Mehr Informationen unter: http://www.bisschopsmolen.nl/

Fünf Kurztrips von Düsseldorf nach Holland: Eine Dosis frische Meeresluft bitte! Fünf Kurztrips von Düsseldorf nach Holland Eine Dosis frische Meeresluft bitte! Zum Artikel »

Le bon choix maastricht:

Wer sich mal etwas gönnen möchte, sollte dem Restaurant Le bon coix Maastricht einen Besuch abstatten. Dort ist es möglich ein 3 Gänge Menü für 36 Euro zu bekommen: Dabei wird einem zum Start eine bunte Zusammenstellung vieler Vorspeisen serviert, vom Capriccio über Limburger Schinken, Scampies bis zu Champignons in Kräutersauce gibt es alles was lecker ist. Sehr zu empfehlen sind außerdem die Steaks als Hauptspeise.
Preis für Hauptgerichte: 20-36 €

Adresse: Rechtstraat 12, 6221 EJ Maastricht, Niederlande

Mehr Informationen unter: http://www.lebonchoix.nl/

Burgerlijk

Das Burgerlijk ist wohl das beste Burgerrestaurant in Maastricht. Euer Burger wird extra für euch mit frischen Zutaten zubereitet. Natürlich gibt es auch einige Beilagen wie Salat oder Pommes zum Burger wenn ihr wollt. Auch der Nachtisch fehlt nicht. Das Restaurant liegt mitten im Künstlerviertel Wyck. Perfekt also, um euren Besuch in den Galerien und Antiquitätengeschäften mit einem guten Burger abzurunden.

Preis für ein Hauptgericht: 8 bis 14 Euro

Adresse: Rechtstraat 37; 6221 EG Maastricht

Mehr Informationen unter: http://burgerlijk.eu/

Adrenalin-Kick: Die besten Freizeitparks in der Nähe von Düsseldorf Adrenalin-Kick Die besten Freizeitparks in der Nähe von Düsseldorf Zum Artikel »

Bistro Croquant

Das Beste kommt zum Schluss! Das Bistro Croquant erhält nur gute Bewertungen und ist bekannt für seine leckeren Kroketten, die mit verschiedenen, leckeren Zutaten gefüllt werden. Von der Pilzkrokette über die Rinderkrokette bis hin zur klassischen Krokette, isst sich der Besucher durch verschiedenste Kroketten den Abend schön. Auch die Atmosphäre und der Service wird durch die Bank als nett und entspannt bewertet!

Preis für ein Hauptgericht: 5 bis 12 Euro

Adresse; Achter de Molens 15, 6211 JC Maastricht

Mehr Informationen unter: https://www.bistro-croquant.nl/

Außerdem noch interessant: Die Mittelgroße Stadt mit ihren 120.000 Einwohnern kann auf eine beträchtliche Geschichte zurückblicken, denn schon etwa 500 v.Chr. gab es eine keltische Ansiedlung an der Maas - somit ist Maastricht eine der ältesten Städte in den Niederlanden. Das sieht der Besucher auch in der Stadt, denn viele Relikte aus vergangener Zeit sind noch heute in Maastricht zu bestaunen.

Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen: Die schönsten und besten Spaßbäder in NRW Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen Die schönsten und besten Spaßbäder in NRW Zum Artikel »

Die große Übersicht: Kirmes-Highlights in NRW Die große Übersicht Kirmes-Highlights in NRW Zum Artikel »

Einmal Tiere bitte!: Die schönsten Zoos in der Region Einmal Tiere bitte! Die schönsten Zoos in der Region Zum Artikel »

Almgolf, Kletterpark & Co: Das hat der Alpenpark Neuss zu bieten Almgolf, Kletterpark & Co Das hat der Alpenpark Neuss zu bieten Zum Artikel »

Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Was ist los in Düsseldorf? Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Zum Artikel »