Delta-Nachfolger will es besser machen

Tentorium soll der neue Hot Spot in Duisburg werden

Delta-Nachfolger will es besser machen: Tentorium soll der neue Hot Spot in Duisburg werden Delta-Nachfolger will es besser machen: Tentorium soll der neue Hot Spot in Duisburg werden Foto: Aaron Clamann

Die Handwerksarbeiten in der Disco "Tentorium" in Duisburg laufen auf Hochtouren... Es ist gar nicht so lange her, da hieß die Zeltstadt im Stadtteil Meiderich noch "Delta Musikpark" - die Location unweit des Landschaftsparks Duisburg Nord war 19 Jahre lang Treffpunkt für Nachtschwärmer aus der Region. Doch Prügeleien, Drogengerüchte, stark alkoholisierte Partygäste und unfreundliches Personal kratzten am Image der Großraumdisko. Jetzt soll alles anders werden.

Es war der 31. Mai 2014, als im Delta Musikpark die Lichter endgültig ausgingen und die Bässe verschallten. Als die Großraumdisko im Jahr 1996 in Duisburg-Hamborn eröffnete, hätte wohl niemand damit gerechnet, dass sie so lange existieren würde. Zehn Jahre, so sagt man, sei die durchschnittliche Lebenszeit einer Diskothek – manche halten nicht einmal so lange durch.

ERWARTET ETWAS GROSSES VOL.2

ERWARTET ETWAS GROSSES VOL.2 :)

Posted by Tentorium on Montag, 27. Juli 2015

Das Urgestein, die Zeltstadt, wird weiterleben

Das Delta, wie es von vielen Gästen genannt wird, hat sich selbst überlebt. "Längst sind große Veranstaltungsorte aus der Mode gekommen, kämpfen mit rückläufigen Besucherzahlen", verdeutlicht Robin Bouwer, Event- und Marketingmanager im neuen "Tentorium". So auch das Urgestein, die Zeltstadt, die sich in den vergangenen zehn Jahren immer wieder neu erfinden musste, um Gäste anzulocken. "Mit dem 'Tentorium' wollen wir weg vom 'Delta-Image', das zum Ende hin immer schlechter und schlechter wurde", so Robin Bouwer. "Wir wollen dem Publikum beweisen, dass es auch anders geht."

Seit März 2015 haben Robin Bouwer, Michael Viebahn und ihr Team alles auf den Kopf gestellt, um einen Neuanfang zu wagen. Clubmanager Viebahn ist 35 Jahre alt und in leitender Position in mehreren Diskotheken tätig gewesen – unter anderem im "Go Parc" in Herford und in der "Fun Factory" in Wildeshausen, die ebenso wie das "Tentorium" dem Inhaber Rejhan Muric gehört. Und auch Eventmanager Bouwer hat mit seinen 23 Jahren schon viel Erfahrung im Veranstaltungsmanagement gesammelt.

"Die haben uns eine Ruine hinterlassen"

Seit März wummern statt coolen Beats die Geräusche von Maschinen durch die Zelte. "Wir arbeiten Tag für Tag und nur in Eigenregie", beschreibt Robin Bouwer. "Wir haben keine externe Firma angestellt, sondern bringen den Laden mit unseren Freunden, Bekannten und alten 'Delta-Fans' auf Vordermann." Robin Bouwer sagt, dass der ehemalige Eigentümer dem Team eine Ruine hinterlassen habe. "Hier wurde wirklich alles zerstört und wir mussten fast bei Null anfangen. Kein Strom, kein Licht, einfach gar nichts funktionierte mehr."

Neuer Club in Duisburg Wie aus dem "Delta" das "Tentorium" wird 13 Fotos

Bis zum Opening sind es nur noch wenige Wochen

Am 5. September sollen im "Tentorium" wieder die Lichter angehen und die Gäste feiern. Bis dahin arbeitet das Team um Robin Bouwer noch auf Hochtouren. "Bisher haben wir 160 Tonnen Müll weggeschafft", beschreibt der Marketingmanager. "Aber langsam können wir stolz auf das Ergebnis sein." Die "Zeltstadt" hat einen neuen roten Anstrich bekommen, die Lichterketten über den Zelten leuchten wieder und auch der verrottete Pool wurde wieder zum Leben erweckt. "Wir sind sehr gespannt, wie unser neue Club vom Publikum angenommen wird", so Robin Bouwer, der das ehemalige "Delta" aus Kellnerzeiten kennt. "Wir wollen freitags die jüngeren Gäste mit Specials wie Schaum- oder Singlepartys begeistern und der Samstag soll etwas gediegener werden." 

Stelzenläufer, Maskerade und weitere Specials am Party-Samstag

Um dem erwachsenen Publikum heutzutage gerecht zu werden, müsse man ihm auch etwas bieten, weiß Robin Bouwer. "Wir möchten den Partygästen beweisen, dass Party auch anders geht, als sie es aus 'Delta-Zeiten' kennen. Samstags soll es Animation geben und die Gäste sollen den Abend nicht mehr vergessen und gerne wiederkommen."

Das Delta ist Geschichte, das ist allen klar! Doch es gibt Dinge die halten für die Ewigkeit. So soll es auch die...

Posted by Tentorium on Donnerstag, 16. Juli 2015

Nachtleben in Duisburg?

Gerade in einer Stadt wie Duisburg, in der ein Nachtschwärmer vergebens nach einer coolen Party beziehungsweise Location sucht, wäre eine gut laufendes "Tentorium" ein Segen. "Wir möchten den Duisburgern und den Menschen aus der nahen Umgebung eine Disco mit wechselndem Programm, netten Leuten und fairen Preisen bieten. Wir freuen uns auf das Opening", sagt Robin Bouwer.

Es herrscht Gewusel in der Disco "Tentorium" in Duisburg. Noch sind es Techniker, Freunde und Bekannte – doch schon bald solllen hier wieder Nachtschwärmer auf Einlass warten und die Party-Zeltstadt nahe des Landschaftsparks zum Beben bringen. Es tut sich etwas in Duisburg...

Opening Tentorium | Samstag, 7. November 2015 Opening Tentorium // Sa 07.11.15 Tentorium 149 Fotos

Duisburg, Moers, Krefeld und Mönchengladbach: Was bietet das Nachtleben in der Umgebung? Duisburg, Moers, Krefeld und Mönchengladbach Was bietet das Nachtleben in der Umgebung? Zum Artikel »