DJ Mag zeigt ein Herz für Köln

Bootshaus erobert den 8. Platz der besten Clubs der Welt

DJ Mag zeigt ein Herz für Köln: Bootshaus erobert den 8. Platz der besten Clubs der Welt DJ Mag zeigt ein Herz für Köln: Bootshaus erobert den 8. Platz der besten Clubs der Welt Foto: TONIGHT.de/ Marc Reuther

Das "Bootshaus" in Köln Deutz gehört zu den populärsten Clubs in NRW und weit über die Landesgrenzen hinaus. Seit Jahren geben sich hier Star-DJs wie Hardwell, Marshmello, Deadmau5 und Diplo das Pult in die Hand, viele Veranstaltungen sind bereits weit im Voraus ausverkauft. Kein Wunder also, dass man sich 2019 auf der Liste der besten Clubs der Welt weiter in Richtung Spitze bewegen konnte.

Tatsächlich heißt es diesmal: Platz 8 für das Bootshaus! Der 1991 in Köln eröffnete Club - damals noch unter dem Namen "Warehouse" - hat die Technokultur im Sektor und in ganz Deutschland maßgeblich beeinflusst. Und - wie ein Blick auf das aktuelle Programm zeigt: Man wird dort noch lange nicht müde die Techno-, Electro House-, Trap- und Dubstep-Fans weiter mit bestem Material und jeder Menge spannender Acts zu versorgen.

Alleine für den Zeitraum April / Mai 2019 springen gleich mehrere illustre Namen ins Auge: Djane Charlotte de Witte gesellt sich zur "Gods & Monsters" an die Seite von Skism und Aka Aka (5. April), der niederländische House-DJ Laidback Luke schaut am 6. April vorbei, der charmante Schwede Alesso erobert den Dancefloor am 26. April - und am 17. Mai dürfen sich Harcore-Techno-Fans auf die niederländische Gruppe Neophyte freuen. Oder um es in der Szenesprache zu sagen: "Hardore To Da Bone!" und "Happy is voor Hobo's".

"Die beste Party-Location in Deutschland" Ein Blick in das Bootshaus in Köln 12 Fotos

Die besten Clubs der Welt 2019

Hinter der Wahl zum besten Club der Welt steckt das DJ Mag, eines der renommiertesten Fachmagazine innerhalb der Disk-Jockey-Szene. Seit Jahren schon überlässt man die Wahl hunderttausenden Szene-Fans und Lesern, zur Auswahl stehen Clubs aus aller Welt.

Das Bootshaus stieg 2013 auf Platz 48 in die Liste ein - und arbeitete sich seitdem stetig voran. Nun darf man sich also endlich über einen Platz in der Top 10 freuen. Wohlgemerkt überholt das Bootshaus 2019 erstmals auch die deutsche Konkurrenz: Das Berliner Berghain bleibt zwei Plätze zurück. Unverändert auf Platz 1 macht es sich das Green Valley in der brasilianischen Küstenstadt Camboriú bequem.

Die Top 10 des Jahres sehen folgendermaßen aus:

  1. Green Valley, Brasilien (keine Veränderung)
  2. Echostage, USA (+2)
  3. Ushuaia, Ibiza (-1)
  4. Hï Ibiza, Ibiza (+1)
  5. Zouk, Singapur (-2)
  6. Papaya, Kroatien (k. V.)
  7. Octagon, Süd-Korea (k. V.)
  8. Bootshaus, Deutschland (+3)
  9. Printworks, Vereinigtes Königreich (+5)
  10. Berghain, Deutschland (k. V.)

Als weitere Clubs aus Deutschland finden sich in der Liste der Top 100 noch drei weitere Locations aus Berlin: das Watergate schafft es auf Platz 42, der Tresor knackt Platz 61 und der Salon zur Wilden Renate darf sich immerhin noch über Platz 94 freuen.

Das große Social-Media-Ranking: Das sind die besten Clubs in Düsseldorf Das große Social-Media-Ranking Das sind die besten Clubs in Düsseldorf Zum Artikel »

Das Bootshaus in Köln auf einen Blick

Lust auf lange Nächte, heiße Tänze und kühle Getränke zu den besten Beats, die man für exorbitante Stromrechnungen kaufen kann? Dann seid ihr im Bootshaus genau richtig!

Feierwütigen Freunden elektronischer Musik stehen drei Floors (plus Außenbereich) zur Verfügung, um den Moment besonders und das Live-Erlebnis unvergesslich zu machen. Das fängt schon beim Equipment an: Der Main Floor sowie die auf Techno-Klänge spezialisierte Dreherei sind mit dem State-of-the-Art-Soundsystem "Funktion One" ausgerüstet, die Bassmusik in der BLCKBX erschallt via Martin Audio-System.

Dazu kommen das innovative HD Visual-Mapping-Konzept, wechselnde Themendeko und ausgefallene Performances, die dem Bootshaus den Ruf als ewig neue Top-Location eingebracht haben. Mit einer Kapazität von insgesamt fast 2.000 Besuchern bietet der Club den perfekten Mix aus Partytempel und Techno-Wohnzimmer.

Letzten Endes definiert sich das Bootshaus aber in erster Linie über seine einzigartige Atmosphäre. Dazu gehört die wunderschöne Lage am Köln-Deutzer Yachthafen, die frenetische Stimmung, die ein junges Publikum aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland anlockt, und eine so simple wie sinnige Türpolitik: Wer sympathisch, positiv und freundlich ist, ist herzlich eingeladen die Nacht, den Morgen und das Leben insgesamt durchzufeiern!

Anreise, Erreichbarkeit, Parken

Adresse: Bootshaus, Auenweg 173, 51063 Köln

Gleich in der Nähe der Messe am Rhein ist das Bootshaus zwar ziemlich zentral gelegen, aber fußläufig nur durch längere "düstere" Gewerbegebietswege zu erreichen - hin kein Problem, zurück für einsame Damen vielleicht nicht die erste Wahl. Gönnt euch besser ein Taxi!

Noch besser: Parken könnt ihr entweder auf den hauseigenen Parkplätzen, kostenlos unter der Rheinbrücke oder alternativ zu bestimmten Uhrzeiten auch auf den Parkplätzen der naheliegenden Claudius Therme. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln steuert ihr den Bahnhof "Deutz/Messe" oder "Deutz/Messeplatz" an - von dort geht es dann per Buslinie 150 zur Endhaltestelle "Thermalbad".

Preise

Mit 12 bis 20 Euro für ein Ticket sind die meisten Events zwar kein Schnäppchen, aber durchaus fair bepreist. Bei den Getränken müsst ihr etwas tiefer in die Tasche greifen, aber auch hier halten sich die Preise für das Gebotene im Rahmen. "Billig" wird der Abend aber sicher nicht ;-)

Dresscode, Türsteher & Personal

Das Bootshaus gilt als äußerst bequemer Club und verfolgt keine strenge Kleiderordnung: Getreu dem Motto "Alles geht, nichts muss" müsst ihr euch hier keine Sorgen um eure Klamotten machen. Nur stark alkoholisierte und aggressive Gäste werden es schwer haben an den Türstehern vorbeizukommen.

Bootshaus - Köln Club Bootshaus Mehr Infos »

Die "Retro Music Lovers" im Interview mit TONIGHT: Die 90er kehren zurück - diesmal ins Treibgut! Die "Retro Music Lovers" im Interview mit TONIGHT Die 90er kehren zurück - diesmal ins Treibgut! Zum Artikel »

H27 im Hafen, Altstadt-Bar, Kiesgrube und Beach-Partys: Neues aus der Düsseldorfer Party- und Gastroszene H27 im Hafen, Altstadt-Bar, Kiesgrube und Beach-Partys Neues aus der Düsseldorfer Party- und Gastroszene Zum Artikel »