Oscar der Herzen DJ Meks
Foto: DJ Meks / WirSindDüsselDorf

Voller Stolz durfte die Initiative „WirSindDüsselDorf“ (WSDD) dem Düsseldorfer Musiker DJ Meks Anfang Juli den „Oscar der Herzen“ überreichen. Das Düsseldorfer Urgestein hatte über die letzten Monate immer wieder Spenden für den guten Zweck gesammelt.

DJ Meks ist einer dieser Typen, die in ihrem Leben genug gutes Karma für einen ganzen Stadtteil sammeln, denen aber meist nur im kleinen Rahmen Aufmerksamkeit gegönnt wird. Der Düsseldorfer DJ hat die hiesige Clubkultur über Jahre begleitet und geprägt, ist auch heute noch musikalisch aktiv.

>> NPV & DJ Meks: „DIE2“ Düsseldorfer nutzen Corona-Lockdown für gemeinsamen Song <<

Das gute Karma aber kommt von seiner karitativen Ader, seinem guten Herz und seinem durchaus ansteckenden Streben, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen – was in den heutigen Zeiten längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Auch die Initiative „WirSindDüsselDorf“ weist in ihrer Laudatio auf Facebook darauf hin:

„Gerade in der jetzigen Zeit, stoßen wir alle an unsere Grenzen, suchen nach Lösungen, Kraft und Mut. […] Das Helfen und das Miteinander liegt in der Natur des Menschen und ist leider die letzten Jahre etwas aus der Mode gekommen. Voller Stolz und mit einem guten Gefühl andere zum Helfen zu animieren, überreichen wir heute unseren ersten ‚Oscar der Herzen‘.

Der erste Oscar geht an an DJ Meks als Initiator und stellvertretend für D-Town Help.
An der Stelle möchten wir uns auch nochmal herzlich bei Simon Alves, Marvin Rohm und Vanessa Brockhoff bedanken, die bei der Planung, Organisation und Umsetzung bei D-Town Help mitwirken. Des Weiteren ein herzliches Dankeschön an alle weiteren helfenden Hände.“

DJ Meks: Das Herz am rechten Fleck

Über die letzte Spendenaktionen von DJ Meks konnte sich das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf Gerresheim freuen: Zur Finanzierung eines Tiertherapie-Projekts sammelte der Düsseldorfer 800 Euro an Spenden.

Tiertheraphie Projekt Düsseldorf Kinderhospiz
Mit seinen Spenden unterstützte DJ Meks zuletzt ein Tiertherapie-Projekt im Kinderhospiz „Regenbogenland“. Beim Aufeinandertreffen von Hund und Kind entstehen viele besondere Momente. Für die Betreuung werden geschulte Therapie-Hunde genutzt. Foto: DJ Meks

Die Arbeit vor Ort ist sicher keine einfache: Als Haus für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die wegen einer schweren Behinderung oder Krankheit meist nur eine eingeschränkte Lebenserwartung haben, begleitet das Regenbogenland nicht nur die jungen Gäste, sondern auch deren Familien. Dabei sollen möglichst positive Momente geschaffen werden – Dinge, an die man sich immer wieder gerne erinnert. Die Tiertherapie soll genau an dieser Stelle ansetzen.

Um die Spenden möglich zu machen, wurde ein Bild einer Künstlerin versteigert, welches beim Dreh zum Musikvideo von „Feels Alright“ entstanden ist. Auf YouTube kommt der Track mittlerweile auf über 10.000 Views, auf Spotify auf über 15.000 Aufrufe. Hier könnt ihr ihn euch anhören:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

DJ Meks gab nach der Spendenaktion übrigens nicht locker und sammelte anschließend  beim letzten Spiel der Düsseldorfer Panther zusammen mit den Cheerleadern munter weiter Gelder ein.

Bereits zum Nikolaustag im Vorjahr trug DJ Meks gemeinsam mit Freunden und Bekannten Kleidung, warme Decken und Mahlzeiten für Obdachlose sowie Hundefutter für ihre treuen Vierbeiner zusammen. Dabei scheute sich der Düsseldorfer nicht, auch selbst anzupacken, wie in dem folgenden Video zu sehen ist:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Bei so viel Einsatz kann man nur sagen: Dieser „Oscar der Herzen“ geht verdient an den Düsseldorfer DJ, der viele Nachtschwärmer in den letzten Jahrzehnten quer durch die Düsseldorfer Clubbing-Szene begleitet hat. Alle Daumen hoch – wir sind gespannt, was als nächstes kommt!

Wenn ihr „D-Town Help“ und DJ Meks in Zukunft selbst über die Schulter schauen wollt, solltet ihr am besten auf den Facebook-Seiten vorbeischauen:

>> Wann dürfen die Clubs und Diskotheken in Düsseldorf wieder öffnen? <<