Polizei Blaulicht Symbolbild
Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock

Die Polizei hat eine illegale Hochzeitsfeier mit rund 30 Gästen im sauerländischen Werdohl aufgelöst.

Die Beamten waren am Donnerstagabend wegen Ruhestörung alarmiert worden, weil aus einer Wohnung Partylärm zu hören war. Als die Polizisten eintrafen, versuchten mehrere Personen, sie am Betreten des Hauses zu hindern.

In einer Wohnung im zweiten Stock trafen die Beamten nach Angaben vom Freitag dann auf die Gesellschaft. Der 21 Jahre alte Mieter habe angegeben, dass er mit Verwandten und Bekannten seine Hochzeit feiere.

>> Polizei löst illegalen Kindergeburtstag mit 30 Gästen auf <<

Die Teilnehmer erhielten nun Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung. Gegen zwei Männer werde zudem wegen Beleidigung und Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt.

Quelle: dpa