Gleise Bahnübergang Zug
Foto: SHUBIN.INFO/Shutterstock

Eine 82 Jahre alte Fußgängerin ist am Donnerstagmorgen an einem Bahnübergang in Schloß Holte-Stukenbrock bei Bielefeld von einem Zug erfasst worden und später ihren Verletzungen erlegen.

Die Frau kam zunächst lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher sagte. Zuvor hatte das „Westfalen-Blatt“ berichtet. Am Abend meldete die Polizei, dass die 82-Jährige im Hospital gestorben sei.

>> Mädchen will Abkürzung nehmen und wird von Zug getötet <<

Wie die Polizei weiter berichtete, hatten sich laut Zeugenangaben die Bahnschranken geschlossen und das Rotlicht eingeschaltet. Als der Zug einfuhr, kam es zur Kollision mit der Fußgängerin. Weitere Verletzte gab es nicht. Die Fahrgäste blieben im Zug und wurden durch Feuerwehrleute betreut.

Quelle: dpa