Geld Geldschein Euros
Foto: dpa

Die Zahl der Einkommensmillionäre in Nordrhein-Westfalen (NRW) steigt. Wie das Statistische Landesamt am Montag unter Berufung auf die neuesten vorliegenden Zahlen der Einkommenssteuer-Statistik mitteilte, lebten im Jahr 2017 im bevölkerungsreichsten Bundesland insgesamt 5637 Einkommensmillionäre.

Gegenüber dem Vorjahr bedeute dies eine Steigerung um 7,5 Prozent. Im Landesdurschnitt kamen damit 3,2 Einkommensmillionäre auf 10.000 Einwohner (2016: 3,0). Von allen 396 nordrhein-westfälischen Städten und Gemeinden hatte Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss mit einer Quote von 16,6 je 10.000 Einwohner die höchste Millionärsdichte.

>> Liste: Das sind die reichsten Deutschen <<

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Attendorn im Kreis Olpe mit 10,3 und Erndtebrück im Kreis Siegen-Wittgenstein mit 10,0. Düsseldorf lag als erste Großstadt auf Platz 12 mit einer Quote von 8,5.

>> Forbes-Liste: Das sind die 10 reichsten Menschen der Welt <<

In absoluten Zahlen betrachtet standen die größten NRW-Städte Köln und Düsseldorf mit 556 beziehungsweise 527 Einkommensmillionären auf den ersten Plätzen. Die Daten sind erst jetzt für das Jahr 2017 veröffentlicht worden, weil die Auswertung anonymisiert auf Grundlage der Steuerdaten erfasst wird. Dies kann erst vorgenommen werden, wenn alle Arbeiten der Finanzbehörden abgeschlossen sind.

>> Gratis und günstig parken in Düsseldorf – von der Altstadt bis Oberkassel <<

Quelle: dpa