Phantasialand
Foto: Oliver Berg/dpa

Wer ein Freizeitpark-Freak ist, kennt das Phantasialand in Brühl bei Köln und hat es wahrscheinlich auch schon einmal besucht. Ihr braucht noch Infos? Dann seid ihr hier richtig – die wichtigsten Infos zum Phantasialand im Überblick.

Was ist das Phantasialand?

Das Phantasialand ist ein Freizeitpark in Nordrhein-Westfalen (NRW). Der Freizeitpark ist in Brühl in der Nähe von Köln beheimatet. Vor der Corona-Unterbrechung besuchten rund zwei Millionen Zuschauer den Park jährlich.

Geöffnet hat das Phantasialand zur regulären Saison normalerweise von März bis November – in der Wintersaison gibt es dann ein spezielles Programm mit einem angepassten Angebot an Attraktionen.

>> Freizeitparks in NRW: Haben Phantasialand und Co. wieder geöffnet? <<

Das Phantasialand steht auf einer Fläche von 28 Hektar. Was zunächst für Laien nach einer unglaublich großer Fläche klingt, ist im Verhältnis zu anderen Parks dieser Kategorie eher klein. Das liegt daran, dass beim Park in Brühl auf viele kurze Wege zwischen den Attraktionen und Themenbereichen gesetzt wird.

Wann hat das Phantasialand geöffnet?

In Öffnungszeiten im Phantasialand unterscheiden sich je nach Saison und teilweise auch je nach Wochentag. In der regulären Saison von März bis November öffnet der Park in der Regel um 9 Uhr, um 10 Uhr öffnen dann die Attraktionen.

>> „Welcome Back“: Phantasialand begrüßt erste Besucher nach Öffnung <<

Unter der Woche schließt der Park dann meist um 18 Uhr, an den Wochenenden hat er in der Regel noch bis 19 Uhr geöffnet. Allerdings verlängert das Phantasialand hin und wieder auch unter der Woche die Öffnungszeiten bis 19 Uhr. Da solltet ihr im konkreten Fall noch einmal auf Nummer sicher gehen und kurz vorher einen Blick auf die Website werfen.

In den Wintermonaten öffnet der Park erst um 11 Uhr, dafür ist er da – mit Ausnahme von Silvester (da geöffnet bis 18 Uhr) – bis 20 Uhr geöffnet. Zum Abschluss eines jeden Tages im „Wintertraum“ gibt es immer ein großes Feuerwerk.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wie teuer ist ein Ticket für das Phantasialand?

Eine Tageskarte für das Phantasialand kostet 54,50 Euro für Vollzahler. Darin ist der Eintritt und der Besuch für alle Attraktionen enthalten. Eine ermäßigte Tageskarte für 44,50 Euro bekommen Kinder im Alter von vier bis elf Jahren sowie Erwachsene, die 60 Jahre und älter sind.

Kinder bis drei Jahren bekommen freien Eintritt in das Phantasialand. Selbiges gilt für Geburtstagskinder, auch sie haben an ihrem Ehrentag freien Eintritt. Dafür muss man beim Besuch einen gültigen Ausweis an der Kasse vorzeigen. Spezielle Ermäßigungen für Studenten und Schüler gibt es nicht.

Gibt es Hotels im Phantasialand?

Drei Hotels gibt es im Phantasialand, in denen man übernachten kann, ohne den Freizeitpark zu verlassen. 2003 wurde als erstes Hotel das Themenhotel Ling Bao eröffnet. Es orientiert sich stark an der Architektur der Themenwelt China Town.

2008 folgt dann das zweite Hotel, das an die afrikanische Themenwelt im Phantasialand angelehnt ist. Es handelt sich um das Themenhotel Matamba. Es ist auch in direkter Nähe des „Deep in Africa“-Bereichs.

Das neueste Themenhotel im Phantasialand ist das Charles Lindbergh, das 2020 gemeinsam mit der Themenwelt „Rookburgh“ eröffnet wurde. Darin gibt es auch eine Bar und ein Restaurant.

Die interessantesten Attraktionen im Phantasialand

Wenn es darum geht, zwei Attraktionen des Freizeitparks zu nennen, wird vielen Fans die „Black Mamba“ und der Klassiker „Colorado Adventure“ in den Sinn kommen. Die „Black Mamba“ wurde 2006 eröffnet, hält aber auch über ein Jahrzehnt später noch viele in Atem. Der Looping ist nicht für jedermann, da braucht man schon starke Nerven.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Beim „Colorado Adventure“ ist es eher die Historie, die die Achterbahn so berühmt macht. Die Attraktion wurde einst von Michael Jackson eingeweiht, trug deswegen die Musik-Legende lange auch als Beinamen. Zu den neueren Achterbahnen zählt „Taron“ im Themenbereich „Mystery“.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Abgesehen von den Achterbahnen bekommt auch über 20 Jahre nach der Eröffnung der 65 Meter hohe Turm „Mystery Castle“, bei dem die Besucher in die Tiefe gerissen werden, viel Aufmerksamkeit. In der 2020 eröffneten Themenwelt „Rookburgh“ hat die neue Achterbahn „F.L.Y.“ ihre Heimat gefunden. Dabei handelt es sich um die größte fliegende Achterbahn der Welt.