102 neusser club
Foto: Daniel Raeck

Die neue Corona-Verordnung macht es möglich: Clubs in NRW können wieder aufmachen. Auch wenn die meisten Tanzflächen aktuell noch leer bleiben – ab September dürfte sich das ändern. Und so verkünden nicht nur in Düsseldorf immer mehr Locations die ersten Termine. Auch das 102 in Neuss begrüßt Anfang September wieder die ersten Gäste.

Elektronische Musik vom Feinsten – dafür ist der Club an der Bockholter Straße im Neusser Industriegebiet bis weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens bekannt. Aufgrund der Corona-Pandemie war damit jedoch fast eineinhalb Jahre Schluss. In der Zeit hat Betreiber Daniel Raeck sogar in Umbaumaßnahmen investiert – immer in der Hoffnung, dass es doch bald wieder losgehen könnte.

>> Düsseldorf: Sub und Schlösser Quartier öffnen wieder <<

Umfangreiches Hygienekonzept im Club

Und so finden sich im 102 jetzt Aerosol-Messgeräte, eine TÜV-zertifizierte Lüftungsanlage, zahlreiche Desinfektionsmittel-Spender und Spuckschutz-Vorrichtungen an den Theken. Außerdem ist der große Club zu einer Bar mit entsprechenden Abständen umgebaut.

Bis auf die Sommermonate, in denen es ein Open-Air-Café mit ausgeklügeltem Hygienekonzept gab, konnte noch kein Gast das „neue“ 102 sehen. Doch das wird sich am 4. September ändern. Dann öffnet der Neusser Clubs seine Türen für Geimpfte, Genesene und Getestete. Der italienische DJ Ilario Alicante wird zusammen mit den 102-Residents auflegen.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Bei aller Freude darüber, dass endlich etwas passiert, bleibt Daniel Raeck aber vorsichtig. „Wir machen nur die Bar und den kleinen Club oben auf“, verrät der Unternehmer. „Außerdem sind die Tickets limitiert, da wir aufgrund der aktuellen Situation natürlich weniger Gäste reinlassen.“  Und so wundert es auch nicht, dass dieser erste Öffnungstag nach 18 Monaten unter dem Motto „Test Phase One“ läuft.

>> Düsseldorfer Clubs und Discos dürfen wieder öffnen: Reaktionen der Gastronomen <<

Langfristige Perspektive für die Clubs fehlt

„Wir sind sehr gespannt, wie die Leute reagieren und ob sich das Ausgehverhalten verändert hat“, sagt Daniel Raeck. Ob es bis zum 17. September noch ein weiteres Datum geben wird? „Das werden wir nach dem ersten Termin in Ruhe besprechen“, erklärt der Club-Chef.

Für ihn hängt auch viel davon ab, ob die Verordnung seitens der Politik verlängert wird. „Am Ende können wir nur mit einer langfristigen Perspektive wirtschaftlich planen und alle Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurückholen“, lautet sein Fazit. Sollte es dazu kommen und die aktuelle Corona-Lage es zulassen, verspricht der Gastronom seinen Gästen ein „echtes Opening-Event“ zum 102-Neustart.

Tickets und Event-Info

Die „Test Phase One – 102 Clubnacht“ findet am 4. September im 102 statt. Ab 22 Uhr ist Einlass, Tickets bekommt ihr hier. Der Eintritt kostet 18 Euro.