Polizei Symbolbild
Foto: Shutterstock/FooTToo

Eine Kontrolle der Bundespolizei am Bahnhof Köln-Mühlheim wegen einer fehlenden Mund-Nasen-Bedeckung ist am Freitag mit unschönen Szenen geendet. Der Maskenverweigerer zeigte den Hitlergruß und rief lautstark einen Nazi-Spruch.

Nachdem die Beamten ihn auf seine fehlende Maske angesprochen hatten, zeigte er sich laut Bundespolizei unkooperativ, fing an zu diskutieren und wurde zunehmend aggressiver.

>> Mann stellt Maskenverweigerer in Bus zur Rede und wird erstochen <<

Als eine zufällig vorbeilaufende ältere Dame die Diskussion bemerkte, wollte sie den 50 Jahre alten Kölner zu Einsicht bringen. Auf ihren Rat, die Maske aufzusetzen, hob der Mann seinen rechten Arm und sagte lautstark: „Heil dem Führer“. Sichtlich erschrocken eilte die Frau davon.

Die Bundespolizisten fertigten eine Strafanzeige wegen „Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ und entließen den Maskenverweigerer mit einem Platzverweis.