Eier Supermarkt
Foto: shutterstock/tete_escape

Mehrere Jugendliche in Köln haben von einer Brücke aus Eier auf Autos geworfen und einen Auffahrunfall verursacht.

Der Unfall mit einem Sachschaden von 20.000 Euro hatte sich bereits Mitte März auf der Friedrichstraße im Kölner Stadtteil Porz ereignet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, haben nun Videoaufnahmen aus einem Supermarkt auf die Spur eines 16-jährigen geführt.

Die Kamera hatte aufgezeichnet, wie er wenige Minuten vor der Tat fünf Packungen Eier aus einem Regal nahm. Die Eier flogen wenig später von einer Brücke in der Nähe.

>> Köln: Wolf mitten in Ehrenfeld gesichtet <<

Sie gingen unter anderem auf der Windschutzscheibe eines Autofahrers zu Bruch, der auf ein vorausfahrendes Auto auffuhr. Gegen den 16-Jährigen auf der Überwachungskamera hatte die Polizei in den vergangenen Wochen mehrfach ermittelt, unter anderem wegen Notrufmissbrauchs.

Er räumte die Taten ein und nannte vier weitere Mittäter. Gegen alle fünf werde nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt, so die Polizei.

>> 15-Jähriger kauft Auto, klaut Nummernschilder und flieht vor Polizei <<

Quelle: dpa