Coronavirus - Impfbeginn Nordrhein-Westfalen - Köln
Foto: Henning Kaiser/dpa

Zum Start der Corona-Impfaktion sind in Nordrhein-Westfalen am Sonntag rund 9500 Menschen in mehr als 80 Pflegeeinrichtungen geimpft worden.

Das teilten die beiden Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) Nordrhein und Westfalen-Lippe am Montag mit. Geimpft wurden demnach sowohl Bewohner der Senioren- und Pflegeeinrichtungen als auch deren Mitarbeiter.

Am Samstag, dem zweiten Weihnachtstag, waren vor dem bundesweiten Impfstart zunächst 9750 Impfdosen in NRW gleichmäßig auf die 53 Kreise und kreisfreien Städte verteilt worden.

>> 101-Jährige bekommt die erste Corona-Impfung in Deutschland <<

Der Auftakt sei geglückt, sagte Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein. „Jetzt kommt es darauf an, dass in dieser und den kommenden Wochen größere Mengen an Impfstoff kommen, denn wir haben einen echten Impfmarathon vor uns.“

Weitere Impfdosen trafen nach Angaben des Gesundheitsministeriums am Montag in NRW ein. Sie würden für den Weitertransport vorbereitet und am Dienstag verteilt. Insgesamt erwartet NRW bis Jahresende mehr als 270.000 Impfdosen.

>> Corona-Impfungen in Deutschland starten: Das müsst ihr wissen <<

Die Mengen an Impfstoff sollte nach KV-Angaben ausreichen, um den Betrieb der 53 Impfzentren in NRW ab Januar schrittweise aufzunehmen. Die Terminvergabe für die Impfzentren unter der Telefon-Hotline 11 6 11 7 sei aber noch nicht gestartet, hieß es weiter. Die Menschen würden über den Beginn informiert.

Quelle: dpa