Polizei Platzhalter Symbol
Foto: Friso Gentsch/dpa

Diese Meldung macht fassungslos. Und es bleiben einige Fragen offen. Ein erwachsener Mann hat einen elfjährigen Jungen in Nordrhein-Westfalen mit Schlägen und Tritten leicht verletzt und sich dann unerkannt aus dem Staub gemacht.

Der Junge hatte sich am Freitagnachmittag mit einem Gleichaltrigen auf einem öffentlichen Platz in Hamm-Bockum-Hövel gestritten, als sich der Mann auf seinem Fahrrad näherte. Nach Angaben der Polizei schlug er einem der Jungen mit der Faust ins Gesicht und trat mehrmals auf ihn ein. Zudem rammte er mehrfach sein Fahrrad gegen den Rücken des am Boden liegenden Kindes.

Anschließend flüchtete der Unbekannte mit seinem Rad. Der Junge wurde nach einer medizinischen Erstversorgung seiner Mutter übergeben. Wieso der Mann auf den Jungen einschlug und in welcher Verbindung er mit ihm stand, wurde nicht bekanntgegeben.

Quelle: dpa