Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Die Polizei hat in Essen (NRW) eine Weihnachtsfeier in einer Arztpraxis aufgelöst. Bei der Kontrolle habe ein Partygast sogar einer Beamtin in den Finger gebissen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

>> Berliner Lehrer stirbt nach Corona-Infektion – steckte er sich in der Schule an? <<

Die Feier war zunächst einem Anwohner durch ein geöffnetes Fenster aufgefallen, als sich in der Praxis ein Mann und vier Frauen ohne Mund-Nasen-Schutz aus fünf verschiedenen Haushalten aufhielten.

>> Corona-Verstoß! Polizei löst Weihnachtsfeier in Gelsenkirchen auf <<

Es habe „laute Musik, dazu Partylärm mit singenden und tanzenden Gästen“ gegeben, hieß es. Der 35 Jahre alte Arzt habe schließlich erklärt, dass es der letzte Arbeitstag gewesen sei und „er seine Angestellten nach einem schweren Jahr mit einer kleinen Feier habe belohnen wollen“.

Dabei wirkte „der alkoholisierte Mann sehr aufgebracht und schrie die Beamten an“, wie die Polizei betonte.

>> München: Kindergeburtstag mit 100 Gästen aufgelöst – Verstoß gegen Corona-Regeln <<

Wegen Verstoßes gegen die Corona-Regeln beendeten die Beamten dann die Feier. Der Arzt und eine 26 Jahre alte Frau zweifelten die Rechtmäßigkeit der Maßnahme allerdings lautstark an, hieß es. Als die Einsatzkräfte sie nach ihren Ausweisen durchsuchten, hätten sie Widerstand geleistet und die Frau habe die Beamtin gebissen.

>> Corona-Verstoß in Dortmund: Polizei löst Party in Kindertagesstätte auf <<

Der Arzt und die Frau mussten daraufhin mit zur Wache. Dort wurde beiden eine Alkohol-Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

>> Party trotz Corona – Jugendliche verstecken sich in Abstellraum <<

Weitere Nachrichten rund um das Thema Coronavirus findet ihr hier in unserem Corona-Special.

Meldungen und News zum Thema Polizei findet ihr hier auf unserer Übersichtseite.

Quelle: dpa