Ehepaar alt Ringe
Foto: Shutterstock/Martina Ebel

2019 stieg die Scheidungsrate in Deutschland erstmals seit acht Jahren wieder – von 33 auf 35,8 Prozent. Insgesamt 149.010 Ehen wurden geschieden. Für das Jahr 2020 gibt es noch keine offiziellen Zahlen vom Statistischen Bundesamt, doch die Corona-Pandemie dürfte einen erheblichen Einfluss auf diese haben, stellt sie viele Beziehungen nun schon mehr als ein Jahr lang auf eine harte Probe.

In Deutschland hält eine Ehe im Durchschnitt 15 Jahre. Die meisten allerdings werden schon nach sechs Jahren wieder geschieden. Umso beachtlicher ist es daher, wenn man deutlich darüber liegt. So wie die Pints aus Düsseldorf-Benrath.

>> Hochzeitslocations Düsseldorf: Das sind die besten Orte zum Heiraten in 2021! <<

Marianne und Franz Pint sind eines dieser Ehepaare, die über solche Zahlen nur müde lächeln können. Am vergangenen Mittwoch, 12. Mai, feierten sie ihr 65. Ehejubiläum – die sogenannte Eiserne Hochzeit. Noch heute lebt das Paar im Düsseldorfer Stadtteil Benrath, wo es sich 1955 beim Tanzen kennenlernte. Bereits im Jahr darauf folgte die Hochzeit.

Aus der Ehe des gebürtigen Wawerners und der Breslauerin gingen ein Sohn, eine Tochter und vier Enkelkinder hervor. Doch damit nicht genug: Im August werden außerdem drei Urenkel erwartet und machen das Familienglück perfekt.

>> Traumhafte Hochzeitskleider: Die besten Brautmoden-Geschäfte in Düsseldorf <<

Die Pints lesen und spazieren gerne. Zudem sind sie seit 45 Jahren aktive Mitglieder im Karnevalsverein Paulsmühler Jecken. Franz engagiert sich darüber hinaus bereits seit 50 Jahren beim Deutschen Roten Kreuz.

Eiserne Hochzeit: Immer mehr Paare feiern 65. Ehejubiläum

In den vergangenen Jahren hat die Anzahl an Eisernen Hochzeiten in Deutschland zugenommen. Wie aus einer Statistik des Bundespräsidialamtes hervorgeht. Waren es im Jahr 1996 noch 2175 Ehepaare, denen der Bundespräsident zur Eisernen Hochzeit gratulieren konnte, nahm die Zahl in den Folgejahren fast stetig zu. 2016 feierten 13.213 Ehepaare die Eiserne Hochzeit – so viele wie noch nie zuvor. Zu tun hat das mit dem steigenden Alter.