Schreckschusspistole
Foto: Oliver Killig/ZB/dpa

Ein 36 Jahre alter Dortmunder hat nach einem eskalierten Nachbarschaftsstreit in einem Mietshaus seine Kontrahentin bedroht und mit einer Schreckschusspistole geschossen. Die Frau rief die Polizei, der Mann kam in Polizeigewahrsam.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, habe der Mann die Beamten nach dem Vorfall am Mittwochabend mit „wenig Begeisterung“ in die Wohnung gelassen und sich zunächst aggressiv gezeigt.

>> Mit einem Jagdgewehr: Russe erschießt bei Party drei Gäste und sich selbst <<

In seiner Wohnung seien mehrere Schreckschusswaffen, Reizgas und Drogen gefunden worden. Außerdem sei er mit rund 1,5 Promille deutlich alkoholisiert gewesen, so die Polizei.

Quelle: dpa