Daniel Danger Dauertelefonieren
Foto: Oliver Berg/dpa

Daniel Danger hat es geschafft! Mit 500 Gesprächspartnern in Folge hat er eine Rekord-Marke im Dauer-Telefonieren aufgestellt. Der 1Live-Reporter benötigte für seinen Quassel-Marathon fast 24 Stunden.

Mit 500 Anrufern in Reihe sei er nun Inhaber des Rekords für das „längste Telefonat mit wechselnden Gesprächspartnern“, teilte das Rekord-Institut für Deutschland (RID) am Freitag mit.

„Dass das ’ne harte Nummer wird, war mir klar“, sagte Danger der Deutschen Presse-Agentur. „Dass ich aber jetzt wahrscheinlich der bekannteste Callboy Deutschland bin, damit habe ich nie gerechnet.“ Der 36-Jährige und 1Live feierten den Triumph gebührend:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Für den Rekord, den es in dieser Art noch nicht gegeben hatte, waren bestimmte Regeln aufgestellt worden. Dazu zählte etwa ein Mindestgesprächszeit pro Teilnehmer von einer Minute. Zudem musste es sich um eine „sinnvolle Unterhaltung“ handeln. Der Reporter des Westdeutschen Rundfunks hatte mit den Telefonaten am Donnerstagmorgen begonnen – am Freitagmorgen war es dann vollbracht.

Zu den Gesprächspartnern gehörten Hörer des Senders 1Live, aber auch Promis – nach Angaben eines Sprechers etwa Fernsehjournalist Frank Plasberg, Moderatorin Laura Karasek, Komiker Luke Mockridge und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. Daniel Danger – bürgerlich eigentlich Daniel Schlipf – erklärte nach dem Sprech-Marathon, nun erstmal seine Mutter anrufen zu wollen.

Quelle: dpa