Polizei Unfall Blaulicht
Foto: dpa/Monika Skolimowska

Beim Frontalzusammenstoß zweier Lastwagen ist am Dienstag ein Mann schwer verletzt worden und ein hoher Sachschaden entstanden. Ein 22 Jahre alter Lkw-Fahrer sei in Borken (NRW) von seiner Fahrbahn abgekommen und gegen einen entgegenfahrenden Laster gefahren, teilte die Polizei am Abend mit.

Dessen 21 Jahre alter Fahrer und der 54-jährige Beifahrer seien leicht verletzt worden, der 22-Jährige schwer. Zwei Autos hinter dem Unfallwagen konnten nicht mehr ausweichen und landeten wie die beiden Lkw im Straßengraben – die 64 Jahre alte Fahrerin und der 29 Jahre alte Fahrer blieben den Angaben nach allerdings unverletzt. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 350.000 Euro.

>> Zwei Lkw krachen frontal ineinander – ein Toter bei Horror-Crash auf B229 <<

Die Rheder Straße war auch am Abend, mehrere Stunden nach dem Unfall, an der Unfallstelle voll gesperrt, der Feierabendverkehr wurde umgeleitet. Die Unfallstelle habe sich über mehr als 200 Meter gezogen, hieß es. Die Polizei ermittelt zur Ursache des Unfalls.

>> Lkw verliert etliche Bierkisten – Autofahrer räumen A1 frei <<