Rettungswagen Krankenwagen
Foto: Marcel Kusch/dpa

Zwei schwere Unfälle mit Todesfolge haben sich am Donnerstagnachmittag in Nordrhein-Westfalen (NRW) ereignet. In Gütersloh und in Möhnesee-Günne übersahen die Autofahrer beim Linksabbiegen den Motorradfahrer. Beide Motorradfahrer starben.

Ein 45 Jahre alter Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag in Gütersloh mit einem Auto kollidiert und gestorben. Wie die Polizei mitteilte, übersah ein 26-jähriger Autofahrer beim Linksabbiegen auf einer Kreuzung den ihm entgegenkommenden Motorradfahrer.

>> Rettungshubschrauber eilt nach Unfall herbei – Motorradfahrer stirbt aber vor Ort <<

Er starb trotz sofort eingeleiteter Maßnahmen durch Ersthelfer, die durch später eintreffende Rettungskräfte fortgesetzt wurden, an der Unfallstelle. Der Autofahrer und seine beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt.

Möhnesee-Günne: Überholmanöver geht schief

Ein 65 Jahre alter Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag in Möhnesee-Günne (Kreis Soest) bei der Kollision mit einem Auto ums Leben gekommen. Der Mann setzte auf Höhe einer Kreuzung mit seiner Maschine zum Überholen an, als gerade ein 21-jähriger Autofahrer nach links abbiegen wollte, wie die Polizei mitteilte.

>> Motorradfahrer gerät in den Gegenverkehr und kollidiert mit Lastwagen – tot <<

Ein Rettungswagen brachte den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus nach Soest, wo er kurz darauf starb.

Quelle: mit Agenturmaterial der dpa