Modeblog "The Blonde Salad"

Chiara Ferragni ist die erfolgreichste Bloggerin der Szene

Modeblog "The Blonde Salad": Chiara Ferragni ist die erfolgreichste Bloggerin der Szene Modeblog "The Blonde Salad": Chiara Ferragni ist die erfolgreichste Bloggerin der Szene Foto: Screenshot Instagram Chiara Ferragni

News und Trends aus der Fashionwelt: Lasst euch diese Modeblogs nicht entgehen News und Trends aus der Fashionwelt Lasst euch diese Modeblogs nicht entgehen Zum Artikel » Sie ist eine der erfolgreichsten Modebloggerinnen der Welt. Chiara Ferragni ist das Gesicht hinter "The Blonde Salad" und längst eine Geschäftsfrau, die eine beeindruckende One-Women-Show liefert.

Chiara Ferragni hat lange honigblonde Haare, einen starken Hang zur Selbstdarstellung (wie eigentlich alle Modeblogger), einen ausgefallenen Modegeschmack und ziemlich viel Geld auf der Bank. Die Italienerin gilt als die erfolgreichste Bloggerin der Szene. Chiara Ferragni ist das unzählige Male fotografierte Gesicht hinter dem Blog "The Blonde Salad". Seit 2009 gibt's dort täglich neue Fotos der Blogger-Schönheit. Fünf Millionen Menschen folgen ihr mittlerweile auf Instagram, über eine Million auf Facebook. 

Ihre Schönheit ist auffällig: Herzförmiges Gesicht, riesige stahlblaue Augen und lange Wimpern. Der Körper ein bisschen zu dünn, das blonde Haar fällt in weichen Wellen auf die Schultern.

Chiara Ferragni ist eine Marke

Dass die 28-Jährige bei Modenschauen in der Front-Row sitzt, wundert wohl niemanden mehr, doch Chiara Ferragni ist längst mehr als eine Bloggerin – sie ist eine Marke. #ootd ("Outfit of the day"), #fashionismypassion oder #fashionforever: mit Hashtags versehene Selfies in schicken Outfits und der perfekten Körperverrenkung zu posten, reicht längst nicht mehr aus, um im Modebusiness Fuß zu fassen. Blogger müssen Marken sein. Anstatt sich einem Medium anzupassen, basteln sie sich ihr eigenes. Das Erfolgsgeheimnis? Ein Mix aus gesunder Selbstliebe, Authentizität und PR.

Die Karriere von Chiara Ferragni steht beispielhaft für den Erfolgszug jener jungen Modefreaks, die ihren Blog zu einem Business aufgebaut haben. Sie hat es geschafft, im Internet Millionen von Menschen hinter sich zu versammeln – Menschen einer bilderbesessenen und surfenden Generation. Das Resultat: Einfluss und Macht in der Modebranche. Für Designerlables ein idealer Businesspartner.

Laut dem US-Branchenmagazin "Women’s Wear Daily" (WWD) ist die 28-Jährige mit einem Einkommen von bis zu sechs Millionen Euro (im Jahr 2014) die Bestverdienerin in der Szene.

Wenige Texte, viele Bilder

Während sich zahlreiche Lifestyle-, Digital- oder Gastroblogs durch kluge und amüsante Texte auszeichnen, geht es bei Modeblogs in erster Linie um die perfekte Selbstinszenierung der Blogger. Hier habe ich gefeiert, hier war im Urlaub, hier ruhe ich mich vom Jetlag aus, das habe ich gestern getragen, dieses Kleid habe ich heute geschenkt bekommen und diese Tasche zeige ich, weil ich dafür Geld bekomme.

Auch auf Chiaras Blog sucht man längere Texte vergeblich. Die Italienerin schreibt so gut wie gar nicht. Ihr Blog ist vielmehr eine Galerie aus Bildern und Videos, die den User in die perfekt inszenierte Welt der Chiara Ferragni entführt.