Bessere Selfies, schönere Farben und die hässlichsten Kopfhörer aller Zeiten

Alle Infos zum neuen Apple iPhone 7 im Überblick

Bessere Selfies, schönere Farben und die hässlichsten Kopfhörer aller Zeiten: Alle Infos zum neuen Apple iPhone 7 im Überblick Bessere Selfies, schönere Farben und die hässlichsten Kopfhörer aller Zeiten: Alle Infos zum neuen Apple iPhone 7 im Überblick Foto: Screenshot Youtube/Apple

Das iPhone 7 ist da! Auf einem gigantischen „Keynote-Event“ (das ist Apple für Werbeveranstaltung) in San Francisco haben Tim Cook und seine Freunde aus dem Marketing gestern Abend die neusten Apple-Produkte der Stunde vorgestellt. Welche Gerüchte sich bestätigt haben, was sich gegenüber dem Vorgänger Modell geändert hat und ob das iPhone 7 wirklich fliegen kann (kann es natürlich nicht, ihr Idioten), erfahrt ihr in unserer Zusammenfassung

Gleiches Design – neue Farben

Größe und Design der iPhones 7 (4,7 Zoll) und 7 Plus (5,5 Zoll) unterscheiden sich nur minimal von ihren Vorgängermodellen. Neuerungen gibt es allerdings bei der Farbe: neben gold, silber und roségold gibt es die Telefone jetzt in den crazy neuen Farben schwarz-matt (für business-mäßiges Understatement) und schwarz-glänzend (für noch mehr Fingerabdrücke und Fettflecken). Schick!

iphone 7 - image/png

Außerdem ist das neue iPhone wasser- und staubgeschützt (darf euch beim Longboarden also auch ruhig mal in eine Mate-Pfütze fallen) und ist dank eines zusätzlichen Lautsprechers doppelt so laut (damit euch beim Longboarden auch von weitem schon jeder heranbrausen hört).

Klinkenbuchse is‘ nicht mehr

Wie schon im Vorfeld spekuliert wurde, hat Apple im neuen iPhone tatsächlich auf die Klinkenbuchse verzichtet, über die bisher Kopfhörer mit dem Gerät verbunden werden konnten. Die beiliegenden Kopfhörer verfügen stattdessen über einen Lightning-Stecker (der gleiche, wie beim Ladegerät). Wem das noch nicht innovativ genug ist, der kann sich ab Ende Oktober für schnapperhafte 179 Euro die neuen „AirPods“ dazubestellen. Die lassen sich per Bluetooth mit dem Telefon verbinden und sehen aus wie Zahnbürsten-Aufsteckköpfe. Fesch!

Die Kamera wird NOCH besser

Eine der größten Veränderung soll angeblich die enorm verbesserte Kamera sein. Die Hauptkamera kommt mit 12 Megapixeln daher und auch die Frontkamera wurde von 5 auf 7 Megapixel aufgerüstet. Noch mehr Selfies. Endlich. Außerdem gibt es einen optischen Bildstabilisator, bessere Farben und dank Dualkamera im iPhone 7 Plus erstmals einen echten, optischen Zoom. Irgendwann kommt dann auch noch ein tolles Software-Update für simulierteTiefenunschärfe. Wann genau, steht noch nicht fest. Wird aber bestimmt super.

Super Mario Run

Ein besonderer Programmpunkt der Apple-Kaffeefahrt war der Auftritt von Super Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto, der das neue Super Mario Spiel exklusiv für iPhones vorstellte. Yaaay! Ab Dezember soll das Spiel verfügbar sein. Buuuh.

Sony Konferenz in New York: Sony zeigt PlayStation 4 Pro und PlayStation 4 Slim Sony Konferenz in New York Sony zeigt PlayStation 4 Pro und PlayStation 4 Slim Zum Artikel »

Apple Watch Series 2

Neben den neuen iPhones gibt es auch eine neue Generation von Apple Watches, die mit vielen spannenden Features und Updates aufwartet. Haha, Spaß. Nobody cares about Apple Watch.

Die Preise

Ab dem 9. September könnt ihr die neuen iPhones vorbestellen, in den Handel kommen sie dann eine Woche später. Das iPhone 7 startet in der kleinsten Version (32GB) bei 759 Euro und endet bei 979 Euro für 256 GB. Das iPhone 7 Plus liegt bei 899 Euro in der kleinsten und 1119 Euro in der größten Version. Oder du kaufst dir einfach ein normales Smartphone und hast noch genug Geld übrig für einen Kleinwagen oder einen Flug nach Neuseeland. Oder zwei Apple Watches. Sonst werden die die ja nie los.

iPhone: Siri kann auch Kölsch sprechen iPhone Siri kann auch Kölsch sprechen Zum Artikel »