So macht ihr euch die Regentage schön

10 Tipps für einen verregneten Sommer

So macht ihr euch die Regentage schön: 10 Tipps für einen verregneten Sommer So macht ihr euch die Regentage schön: 10 Tipps für einen verregneten Sommer Foto: dpa, wk sab

Wolken, Gewitter und 18 Grad - der Sommer zeigt sich gerade nicht von seiner besten Seite. Freibad und Open-Air-Kino sind bei dem Wetter also erstmal raus. Damit ihr trotzdem nicht zu schlecht gelaunten Miesepetern werdet und allen auf die Nerven geht, haben wir für euch 10 Tipps zusammengestellt, wie ihr dem Regenwetter entkommen könnt.

Netflix

Klar, Netflixen geht auch bei Sonnenschein, aber irgendwie ist da dann doch immer dieser kleine Funken schlechtes Gewissen. Wenn's draußen schüttet kann man hingegen völlig ohne Reue eine Serie nach der anderen durchsuchten – man hat ja quasi keine andere Wahl! Wer noch Inspiration braucht, findet hier unsere Serien-Tipps für Neflix.

Auf der Couch ist doch am schönsten!: Netflix-Tipps für mieses Wetter Auf der Couch ist doch am schönsten! Netflix-Tipps für mieses Wetter Zum Artikel »

Shopping

Bei schlechtem Wetter kann man eigentlich nur eins machen: hoffen, dass es besser wird. Damit man dann auch gut vorbereitet ist, sollte man die Regentage schonmal nutzen, um sich mit Flip Flops, Bikinis und Miniröcken einzudecken. Am besten in einer überdachten Shoppingmall. Da sieht man das Wetter dann auch gar nicht.

Kino

Wem zuhause Netflix gucken dann doch selbst im Regen zu öde ist, der findet in einem Kinobesuch eine ähnliche aber gesellschaftsfähigere Alternative. Open-Air-Kinos fallen zwar aus, aber auch im Indoor-Bereich hat Düsseldorf einiges zu bieten. Besonders schön ist es in den Programmkinos – Multiplex kann ja schließlich jeder.

Vorhang auf und Film ab!: Diese Programmkinos begeistern Filmfreunde in Düsseldorf Vorhang auf und Film ab! Diese Programmkinos begeistern Filmfreunde in Düsseldorf Zum Artikel »

Kegeln

Was Programmkinos zu Multiplex-Cinemas sind, ist Kegeln zu Bowling. Nicht so laut, nicht so bunt, nicht so groß, dafür aber charmanter, lustiger und viel viel günstiger (und fremde Schwitzeschuhe braucht man auch nicht). Also, schnappt euch eure Freunde und ab zur nächsten Kegelbahn.

Museum

Kunsthalle, Filmmuseum, NRW-Forum, K21 – Düsseldorf ist voll mit coolen Museen. Als Düsseldorfer verirrt man sich dorthin aber irgendwie nur selten und überlässt diese Orte lieber den Touristen. Warum eigentlich? Wie gut, dass ihr das diesen Regensommer nun alles nachholen könnt!

Trampolin

Wer weniger auf staubige Museen steht, sondern lieber was richtig Trendiges erleben will, der geht einfach mal ne Runde hüpfen! Trampolinspringen ist die Trendsportart des Jahres – entsprechende Locations sprießen zur Zeit aus dem Boden wie einst BubbleTea-Läden. Auch in Düsseldorf gibt es mit dem AirHop Trampolinpark in Flingern jetzt einen Ort zum Abheben.

Trampolinpark "Airhop" eröffnet in Düsseldorf: Hopp, hopp, hurra! Trampolinpark "Airhop" eröffnet in Düsseldorf Hopp, hopp, hurra! Zum Artikel »

Feiern gehen

Bei 30 Grad in stickigen Clubs abhängen ist meistens nicht so der Knaller – anders wird das schon bei 18 Grad und Regen! Draußen mag es vielleicht nass und ungemütlich sein, in den Clubs wird dafür umso ausgelassener gefeiert. Denn ohne schwitzige Oberarme im Gesicht tanzt es sich doch einfach besser. Also, ab auf die Piste! Für den Hinweg gibt’s ja immer noch Regenschirme.

Urlaub spielen

Draußen schüttet es und überall sieht man nur grau? Dann holt euch den Sommer halt einfach in die Wohnung! Kramt eure liebste Sommerplaylist raus, kocht euer liebstes Urlaubsgericht und mixt euch einen spritzigen Sommerdrink. Nach dem dritten Aperol Spritz sieht die Geranie auf der Fensterbank dann auch fast aus wie eine Palme.

Urlaub machen

Wenn Zeit und Budget es zulassen, könnt ihr dem deutschen Regenwetter natürlich auch einfach ein Schnippchen schlagen und euch auf in den Süden machen. Wer spontan und zeitlich flexibel ist, findet auf Seiten wie Urlaubspiraten.de selbst in der Hochsaison noch regelmäßig gute Schnäppchen. Und auch Ryanair hat eigentlich immer ein Spontan-Angebot für Reisewillige parat.

Wo soll es hingehen? (1): Reiseblogger geben Tipps für den Urlaub 2017 Wo soll es hingehen? (1) Reiseblogger geben Tipps für den Urlaub 2017 Zum Artikel »

Schlafen

Wenn die Sommer-Regen-Depression schon richtig zugeschlagen hat und auch die besten Aktivitäten-Tipps euch nicht nach draußen locken können, dann hilft nur noch eins: Schlafen, bis die Sonne euch wieder weckt.

Viel Spaß, einen schönen Sommer und gute Nacht! ;-)

Bei schlechtem Wetter kann man eigentlich nur eins machen: hoffen, dass es besser wird. Damit man dann auch gut vorbereitet ist, sollte man die Regentage schonmal nutzen, um sich mit Flip Flops, Bikinis und Miniröcken einzudecken. Am besten in einer überdachten Shoppingmall. Da sieht man das Wetter dann auch gar nicht.