Micro Pop Week in Düsseldorf

Acht Tage mit Musik aus der freien Szene

Micro Pop Week in Düsseldorf: Acht Tage mit Musik aus der freien Szene Micro Pop Week in Düsseldorf: Acht Tage mit Musik aus der freien Szene Foto: Nobody's Girl
Von |

Die MicroPopWeek beginnt Samstag und präsentiert 20 Veranstaltungen. Es gibt Live-Musik sowie einen Workshop und einen Film.

Das Düsseldorfer Musik-Festival für Kultur geht in die sechste Runde. Auch in diesem Jahr zeigen etwa 20 Veranstaltungen wie Konzerte, Workshops und eine Filmvorführung das vielfältige musikalische Leben jenseits von Kommerz, Verträgen und Zwängen.

Die MicroPopWeek ist ein Zusammenschluss von Düsseldorfer Organisatoren und privaten Akteuren, die ihre Veranstaltungen eigenverantwortlich in kleinen Clubs und Cafés, aber auch in Wohnzimmern, Hinterhöfen, Garagen, Hotels, Gartenhäusern, Kinos, Galerien, Tonstudios und Plattenläden organisieren. Somit ist die MicroPopWeek ein positives Beispiel für die Kooperation einer vielfältigen und lebendigen lokalen Musikszene. Hier einige Tipps aus dem Programm.

The Buggs und Subterfuge aus Düsseldorf

Die Tiefgarage von der Kunstschule Werksetzen (Bagelstraße 117) ist der Auftrittsort der ehemaligen Schülerband „The Buggs“ aus Kaiserswerth. Termin für die fünf Musiker ist Samstag, 19 Uhr. „Subterfuge“ stammt auch aus Düsseldorf und arbeitet an einem fünften Album. Einige Songs werden Samstag, 20 Uhr, im Datscha an der Völklinger Straße170 zu hören sein.

Jack Devaney aus England

Viele seiner Balladen drehen sich um das Gefühl, in einem fremden Land zu wohnen. Kein Wunder, denn der Brite lebt seit einigen Jahren in Deutschland. Am Sonntag greift er im Café Knülle an der Oberbilker Allee 24 zum Mikro und singt. Mit ihm tritt Karyn Ellis aus Kanada auf. Beginn ist um 20 Uhr.

Interbellum aus dem Libanon

Beirut ist die Heimatstadt von Karl Mattar und dem Musikprojekt Interbellum. Sein Album „Dead Pets“ enthält Folksongs mit sprödem Garagenrock. Zu erleben ist Interbellum am Dienstag an der Birkenstraße 71 bei einem Live-Konzert, bei dem auch das Pop-Duo Spaghetti Wings aus Hamburg spielt. Wann: 20 Uhr.

Nathan Shubert aus Kanada

Das Tonstudio Skyline Tonfabrik veranstaltet am Mittwoch einen Klavierabend mit Nathan Shubert. Der Kanadier veröffentlichte Anfang des Jahres sein Debütalbum „When you take off your shoes“, auf dem er mit Elektronik und Field Recordings aus seiner Heimat Vancouver arbeitet. Unterstützt wird Shubert vom Engländer Simeon Walker. Los geht es um 19.30 Uhr.

Micro-Pop-Week in Düsseldorf: Mit Liebe zur Musik Micro-Pop-Week in Düsseldorf Mit Liebe zur Musik Zum Artikel »

„Und wieder Oktober“ aus Köln

Was als Straßenmusik-Duo begann, ist nun eine Band, die nicht von der Authentizität der Anfangstage eingebüßt hat. Die Musiker mit Gitarren, Klavier, Schlagzeug, Geigen und Cello passen perfekt zum fragilen und doch kraftvollen Gesang mit deutschen Texten. „Und wieder Oktober“ wird am Freitag um 20 Uhr im Hotel Friends an der Worringer Straße 94-96 auftreten.

Nobody’s Girls aus den USA

Die Folk-Musikerinnen Rebecca Loebe, Grace Pettis und BettySoo kennen sich seit fast zehn Jahren. Als Gruppen mit dem Namen Nobody‘s Girl hatten sie unerwartet großen Erfolg, sodass sie nun häufiger zusammen auftreten – auch bei der MicroPopWeek am Samstag, 20 Uhr. Wo ihre Bühne steht, erfahren die Gäste erst nach Anmeldung per E-Mail unter music@wherethebirdsfly.com.

Thot aus Belgien

Mit ihrem Sound zwischen Noise- und Post-Rock ist die Gruppe Thot einer der Teilnehmer des Abschlusskonzerts der MicroPopWeek. Auch „The Fire Harvest“ (Alternativ-Country) aus den Niederlanden und „Watt!“ (Electro, Pop und New Wave) aus Australien bilden das Festival-Finale am Samstag (13. April), ab 20 Uhr, Im Weltkunstzimmer an der Ronsdorfer Straße 77a.

Hier solltet ihr mal vorbeischauen!: Alle Locations zur "Nacht der Museen" auf einen Blick Hier solltet ihr mal vorbeischauen! Alle Locations zur "Nacht der Museen" auf einen Blick Zum Artikel »

Record Store Day 2019: Das größte Musik-Event der Welt Record Store Day 2019 Das größte Musik-Event der Welt Zum Artikel »

Quelle: RP