So schmeckt der Herbst

Alles rund um Pumpkin Spice

So schmeckt der Herbst: Alles rund um Pumpkin Spice So schmeckt der Herbst: Alles rund um Pumpkin Spice Foto: Shutterstock Pumpkin Spice Herbst
Von |

In Amerika ist es längst das offizielle Symbol des Herbstes und auch in Deutschland tritt es seit einigen Jahren seinen großen Siegeszug an: Das Pumpkin Spice! Bekannt geworden durch den mittlerweile legendären Pumpkin Spice Latte von Starbucks gehört das Gewürz inzwischen zur frühherbstlichen Cuisine, wie kein zweites. Aber: Was ist das denn eigentlich genau und vor allem: Ist da wirklich Kürbis drin?

Wir beantworten euch hier alle drängenden Fragen, damit ihr entspannt und informiert in den Herbst starten könnt!

"Herbst, Du bist herzlich willkommen!": 20 gute Gründe, den Herbst zu lieben "Herbst, Du bist herzlich willkommen!" 20 gute Gründe, den Herbst zu lieben Zum Artikel »

Was ist Pumpkin Spice?

Also erstmal das wichtigste: Trotz des Namens hat Pumpkin Spice in der Regel nichts mit Kürbissen zu tun. Es handelt sich vielmehr um eine Gewürzmischung, die ein wenig dem deutschen Lebkuchengewürz ähnelt und klassischerweise aus Zimt, Muskat, Nelken, gemahlenem Ingwer und Piment besteht. Verbreitet ist sie vor allem in Amerika.

Und wieso dann der Name?

Was erstmal stark nach Etikettenschwindel riecht, hat tatsächlich einen plausiblen Grund. Ursprünglich wurde mit Pumpkin Spice nämlich der Pumpkin Pie gewürzt, der in den USA traditionellerweise zu Thanksgiving gegessen wird. Das Gewürz wurde mit den Jahren zweckentfremdet, der Name ist allerdings geblieben. Und weil Thanksgiving, Zimt und alles was mit Kürbis zu tun hat, sowieso schon ganz laut Herbst schreit, ist auch das Pumpkin Spice inzwischen eben untrennbar mit dieser Jahreszeit verbunden.

Die besten Pumpkin-Spice-Produkte

Pumpkin Spice in ihren Latte zu schütten war auf jeden Fall eine der besten Ideen, die Starbucks jemals hatte. Geschickt vermarktet ist der Pumpkin Spice Latte (oder auch PSL. Es gibt eine offizielle Abkürzung. Im Ernst.) inzwischen ein internationaler Hit und das wohl bekannteste Produkt seiner Art geworden. Doch nicht nur in Kuchen und Kaffeespezialitäten verbreitet das Gewürz Herbststimmung. In Amerika findet man mittlerweile eine riesige Palette an Pumpkin-Spice-Produkten: Schokoriegel, Kekse, Cupcakes, Joghurt, Chips und sogar Kaugummi – die Kürbismanie kennt schlicht keine Grenzen.

In Deutschland sind wir was das angeht noch nicht ganz so gut aufgestellt, aber da wir ja sonst schließlich auch alles von den Amis nachmachen, ist das wohl nur noch eine Frage der Zeit. Bis dahin müssen wir eben selber ran:

Rezept für Pumpkin Spice zum Selbermachen

Seine eigene Pumpkin Spice Gewürzmischung herzustellen ist alles andere als schwer. Das braucht ihr:

  • 3 EL Zimt (gemahlen)
  • 2 TL Ingwer (gemahlen)
  • 2 TL Muskat (gemahlen)
  • 1 ½ TL Piment (gemahlen)
  • 1 TL Nelken (gemahlen)

Die verschiedenen Gewürze werden dann einfach vermischt und fertig ist euer Pumpkin Spice. Bei den Mengenangaben könnt ihr natürlich beliebig variieren. Für einen PSL wie von Starbucks vermischt ihr einfach einen Teelöffel eurer Mischung mit zwei Esslöffeln Agavensirup und fertig ist der Sirup, den ihr dann einfach in euren Latte Macchiato mischt.

Viel Spaß beim Ausprobieren und eine frohe Kürbis-Saison!

Wollpullover als Trend-Kleidungsstück: Mann trägt Norweger Wollpullover als Trend-Kleidungsstück Mann trägt Norweger Zum Artikel »

Partys, Events, Kultur und Shopping: Herbst-Highlights in Düsseldorf und NRW Partys, Events, Kultur und Shopping Herbst-Highlights in Düsseldorf und NRW Zum Artikel »