Neu-Eröffnung in Düsseldorf

Das Chelsea Piers ist eine Bar für Cocktail-Gourmets

Neu-Eröffnung in Düsseldorf: Das Chelsea Piers ist eine Bar für Cocktail-Gourmets Neu-Eröffnung in Düsseldorf: Das Chelsea Piers ist eine Bar für Cocktail-Gourmets Foto: Andreas Endermann
Von |

Eine neue Cocktail-Bar hat in Düsseldorf ihre Tore geöffnet - und tritt an, die neue Location für absolute Genießer zu werden. In der Chelsea Piers Bar wird Mixologie auf hohem Niveau betrieben.

Black Flag, Sea Breeze, Keep Your Teeth! oder Smokey Seadog – wen der Blick auf die Karte der Chelsea Piers Bar in der Kaistraße ratlos zurücklässt, wird trotzdem nicht auf dem Trockenen bleiben. „Wir bieten betreutes Trinken an“, sagt Inhaber Serkar Barzani stolz. Heißt: Die Barkeeper empfehlen einen Drink, der zu den Vorlieben passt. „Zu 99 Prozent liegen wir richtig.“

Zu 100 Prozent begeistert waren die Gäste der Bar-Eröffnung am Dienstag. Der Laden war proppenvoll, die Stimmung ausgezeichnet und sehr entspannt. Das lag durchaus an den hochprozentigen Drinks und dem Champagner, der serviert wurde, aber sicher auch am netten Ambiente und den Pralinen, die zum Naschen angeboten wurden.

Sir Walter, Beuys Bar oder Bar Ellington: Das sind die schönsten Bars in Düsseldorf Sir Walter, Beuys Bar oder Bar Ellington Das sind die schönsten Bars in Düsseldorf Zum Artikel »

Der 29-jährige Barista Barzani, der eine Espressobar in Bochum betreibt, hat die Kunst der Mixologie erst kürzlich in Berlin entdeckt. Neben dem Schankraum richtete er ein Labor mit Rotationsverdampfer und Destillierer ein. Hier stellen die Barkeeper Essenzen her und splitten aufwändig Spirituosen in ihre Bestandteile. „Wir meinen es sehr, sehr ernst mit unseren Cocktails,“ sagt er.

Look der Bar erinnert an Berlin

Das Ergebnis sind Kreationen mit Rum, Kaffee-Honig, Lakritz und Salz oder Cognac, Himbeere, Schwarztee, Wermuth, Zimt, Zitrone und Rose. Typisch mixologische Kreationen also, wie sie aktuell besonders in Berlin gefeiert werden. An Berlin erinnert auch der Look des Ladens ein wenig - eine Mischung aus Eleganz und Steampunk (die Barkeeper tragen altmodische Laborkittel). Aber auch klassische Cocktails kann man in der Chelsea Piers Bar bestellen - egal ob Whiskey Sour, Gin Gimlet oder Wodka Martini. Um die 14 Euro kostet ein Drink.

Dass dem Medienhafen oft vorgeworfen wird, er sei zu unterkühlt für eine Ausgehviertel, schreckt Barzani wenig. „Ich glaube, hier fehlt schon lange ein Laden, der invidiuell und originell die Menschen direkt anspricht“, sagt er. Diese Lücke will er füllen. Und ist dazu vor kurzem selbst in den Medienhafen gezogen - in eine Wohnung nur wenige hundert Meter von seiner Bar entfernt.

Das große Social-Media-Ranking: Das sind die besten Clubs in Düsseldorf Das große Social-Media-Ranking Das sind die besten Clubs in Düsseldorf Zum Artikel »

Quelle: RP