Bürgerliche Küche und Löricker Spezialität

Neues Restaurant für Lörick geplant

Bürgerliche Küche und Löricker Spezialität: Neues Restaurant für Lörick geplant Bürgerliche Küche und Löricker Spezialität: Neues Restaurant für Lörick geplant Foto: Birgit Wanninger
Von |

Marcel Brosen will zunähst einmal in der Woche am Niederkasseler Deich öffnen.

Als Marcel Brosen hörte, dass Peter Nöthel sein Restaurant in Lörick schließt, machte er sich Gedanken. „Es kann doch nicht sein, dass es in Lörick kein Lokal mehr gibt“, sagt der gelernte Koch und Caterer. Zugegeben, an der Hansaallee gibt es noch Restaurants, aber die sind weit weg von Alt-Lörick. Deshalb will der 34-Jährige jetzt seine Location, die eigentlich nur für private Feiern und Firmen-Events geöffnet ist, ein wenig umwidmen. Und zunächst einmal die Woche aus dem Haus am Niederkasseler Deich 297 ein Restaurant machen, wo alle hinkommen – auch nur auf ein Glas Bier oder eine Tasse Kaffee. Start soll am Mittwoch, 3. April, sein.

Auf die Idee kam er im Gespräch mit Löricks Schützenchef Thomas Hummelsbeck. Denn die Schützen kommen montags ins Clubhaus in der ersten Etage des Hauses. Die Einrichtung ist rustikal-elegant in einem lichtdurchfluteten Raum. Der Blick geht auf der einen Seite Richtung Lörick, auf der anderen Seite der großen Fensterfront direkt auf den Hafen mit seinen Booten und den Rhein sowie auf die Arena. Seit 1. Januar 2018 führt Brosen, der bei Caterer Georg Broich seine Ausbildung absolvierte, die Location. Jetzt will er erst einmal mit einer kleinen Karte anfangen. „Denn ich weiß ja noch nicht, wie groß die Resonanz sein wird“, sagt er. Mittwochs will er von 18 bis 23 Uhr die Pforten öffnen. „Willkommen ist jeder“, sagt er, auch Kinder und Hunde.

What’s Beef, Richie’n Rose und Co.: Die besten Burger in Düsseldorf im Social-Media-Ranking What’s Beef, Richie’n Rose und Co. Die besten Burger in Düsseldorf im Social-Media-Ranking Zum Artikel »

Verschiedene Flammkuchen und Currywurst mit Pommes sollen auf der Karte stehen. „Die Pommes sind selbst gemacht, die Kartoffeln kommen vom Bauer Schneider aus Meerbusch“, sagt Brosen. Auch Salate soll es geben, das müsste seines Erachtens für den Anfang reichen. Außerdem lässt sich der Gastronom auf ein Experiment ein. Eine Empfehlung von Schützenchef Hummelsbeck: Rettich-Salat mit Leberwurst. „Ich kenn’ das zwar nicht, obwohl ich aus Düsseldorf beziehungsweise Meerbusch komme“, sagt er und vermutet, dass es sich um eine Löricker Spezialität handelt. Er will es jedenfalls ausprobieren.

Ein weiteres Experiment ist bereits gestartet: Jeden zweiten Sonntag im Monat soll von 10.30 bis 16 Uhr die Veranstaltung „Kaffeeklatsch und Tratsch“ stattfinden. Mehr als 20 Gäste kamen, und die waren nur per Mundpropaganda informiert worden. Verschiedene Kaffeezubereitungen, Bier und kühle alkoholfreie Getränke gab es, hausgebackenen Kuchen und frische belgische Waffeln. „Die Gäste waren begeistert“, sagt Marcel Brosen. „Die knusprigen Waffeln waren der Renner.“

Egal ob Erbsen, Ramen oder Käse-Lauch: Wo es gute Suppen in Düsseldorf gibt Egal ob Erbsen, Ramen oder Käse-Lauch Wo es gute Suppen in Düsseldorf gibt Zum Artikel »

Die unendliche Geschichte, Teil 2: Burgerkette "Five Guys" will (mal wieder) nach Düsseldorf Die unendliche Geschichte, Teil 2 Burgerkette "Five Guys" will (mal wieder) nach Düsseldorf Zum Artikel »

Quelle: RP